Home Channeling? Our channelers Über uns Kontakt


Home > Deutsch > Mike Quinsey - SaLuSa, October 29, 2010

SaLuSa, October 29, 2010

Da immer mehr Menschen etwas über die Zeit erfahren, in der wir uns jetzt befinden, sind Einige schon ganz aufgeregt bei der Aussicht, mit ihren wohl gesonnenen Freunden aus dem Weltraum zusammenzutreffen, während Andere ein wenig bange sind, ohne wirklich zu verstehen, warum. Das ist weitgehend der Furcht vor dem Unbekannten zuzuschreiben, aber Viele haben unterbewusste Erinnerungen aus jener Zeit, als sie hier anwesend waren, um Zeuge Galaktischer Kriege zu sein. Euer Sonnensystem litt damals ganz erheblich darunter, und Millionen von Seelen verloren ihr Leben, als der Planet Maldek zerstört wurde. Wir möchten dazu gerne die Nachricht loswerden, dass göttlich verfügt wurde, dass nie wieder zugelassen werden soll, dass sich ein derartiger Vorfall wiederholt. In diesem jetzigen Zyklus wird man es erleben, dass das gesamte Sonnensystem und Maldek wiederhergestellt wird, denn das alles muss in der Tat wieder gut gemacht werden. Ist es nicht irgendwie paradox, dass in dem Augenblick, wo ein segensreicher Wandel seiner Verwirklichung entgegensieht, das Chaos und der Zusammenbruch des alten Systems noch zunimmt. Liebe Freunde, lasst es zu, dass das Alte verblasst, nachdem es seinem Zweck gedient hat, denn es ist an der Zeit, in die höheren Dimensionen aufzusteigen. Niemand mag massenhafte Veränderungen, doch es muss Alles wieder neu gemacht werden. Und nichts ist für immer zerstört oder vergeudet; es verändert nur seine Gestalt oder Form.

Der Anlass des Aufstiegs ist von einer derartigen Großartigkeit und Erhabenheit, dass ihr euch als sehr privilegiert betrachten dürft, an den Endzeiten beteiligt zu sein. Das gilt für jede Seele, unabhängig davon, auf welche Weise sie diesen Zyklus zu verlassen gedenkt. Aufgrund der Tatsache, dass ihr schon viele Lebenszeiten in der Dualität verbracht habt, hat sich euer Bewusstseinsniveau weitaus schneller erhöht als auf irgendeine andere Weise. Bedenkt, dass ihr in jeder Lebenszeit, die ihr auf Erden verbracht habt, viele unterschiedliche Rollen angenommen habt, und das ist ein ernsthaftes Unterfangen, und jedes Mal habt ihr den Plan ausagiert, den ihr eingebracht habt. Jeder Plan wurde sorgfältig entworfen, um euch Gelegenheiten zu verschaffen, genau das zu erleben, was ihr für eure weitere Evolution brauchtet. Euer Erfolg oder Misserfolg hat dann darüber entschieden, ob ihr bereit oder nicht bereit seid, einen großen Sprung vorwärts zu machen und aufzusteigen. Wenn ihr nun gegenwärtig auf andere Leute blickt, beurteilt sie nicht nach ihrer äußeren Erscheinung oder beruflichen Tätigkeit. Gesellschaftsformen sind in der Weise geplant, dass diejenigen, die sich entschieden, dort zu inkarnieren, sich um gewisse Fertigkeiten oder Kenntnisse bemühen, die erforderlich sind, damit die entsprechende Inkarnation korrekt funktioniert. Ihr könnt daher auch korrekterweise annehmen, dass ihr im Laufe vieler Lebenszeiten eure verschiedenartigsten Fertigkeiten zur Verfügung gestellt habt, ob nun als Person von hohem Rang oder mit ’niederen’ Dienstleistungen.

Die Endzeiten sind die Kulmination einer sehr langen Periode, die das Kommen und Gehen vieler Zivilisationen erlebt hat, von denen eine jede ihre Spuren hinterlassen hat, denen Andere folgen konnten. Daran könnt ihr sehen, dass es ganz natürlich ist, dass eine Zivilisation jeweils ihren eigenen Höhepunkt erreicht, um am Ende dann auch wieder ihren Niedergang zu erleben. Dabei werden Lektionen gelernt, die die jeweils nächste Zivilisation in die Lage versetzen, Erfolge zu erzielen, wo die vorige versagt hat. Die Herausforderung eurer Zivilisation war, nicht der Versuchung zu erliegen, technologischen Fortschritt als Herrschaftsinstrument zu missbrauchen – und hierin hat sie leider versagt! Ihr wurdet jedoch davon abgehalten, die Erde zu zerstören, denn Gott hat entschieden, dass die Zerstörung eines weiteren Planeten eures Sonnensystems nicht mehr erlaubt sein wird. Erfolge wurden eher auf individueller Ebene erzielt, und sie finden ihren Ausdruck in der Zahl der Seelen, die nun bereit und begierig sind, aufzusteigen. Bemerkenswert und lobenswert ist die Art und Weise, wie ihr die Finsternis überwunden und euer Wahres Selbst in euch gefunden habt. So ist es kein Wunder, dass ihr als machtvolle Wesenheiten betrachtet werdet, die bereit sind, ihr Christus-Bewusstsein zu behaupten.

Vor euch liegt eine wundervolle Reise, die euch in die höheren Dimensionen erheben wird; wisst jedoch, dass ihr diese nicht erreichen könnt, ohne zuvor eure Eigenschwingung angemessen erhöht zu haben. Fairness und Gerechtigkeit des Lebens finden sich nicht so leicht auf Erden, wo ihr nicht notwendigerweise als souveräne Wesen anerkannt werdet; doch wenn ihr aufsteigt, werdet ihr automatisch all das zu euch ziehen, was aufgrund der Gesetze des Universums ausgeglichen und harmonisch ist. Der Lohn ist jede Mühe wert, die ihr aufwendet, um erfolgreich zu sein; dabei wird nichts, was ihr zurzeit besitzt, irgendeinen Wert oder eine Notwendigkeit haben, von euch mitgenommen zu werden. Alles, was ihr benötigt, steht euch auf eure Bitte hin zur Verfügung, und ihr werdet schließlich die Kraft eurer Gedanken anwenden, um genau das zu erschaffen, was ihr wünscht. Auch könnt ihr durch die Kraft eurer Gedanken reisen und somit auch das Vergnügen haben, eure eigenen Raumfahrzeuge zu besitzen, denn auch diese könnt ihr selbst erschaffen. Auch in der Galaktischen Föderation werden zuweilen physische Raumfahrzeuge benötigt, um innerhalb niedriger schwingenden Dimensionen reisen zu können; einzig und allein in den höheren Dimensionen ist das Erschaffen durch Gedanken möglich.

Jede Seele besitzt Schöpferkräfte, und auf Erden ist das häufigste Beispiel dafür das Gebiet des Heilens. Es könnten durchaus mehr Seelen ihre Heilkräfte einsetzen, wenn sie die entsprechende Überzeugung hätten, und manchmal geschieht dies auch, ohne dass sie es bemerken. Wenn von euch als Mitschöpfer die Rede ist, ist dies keine belanglose Bemerkung, denn im Rahmen eurer Dimension habt ihr euch kollektiv eure eigene Welt erschaffen. Daher seid ihr auf eurem Weg in die Endzeiten verantwortlich für das, was ihr jetzt erlebt, ihr Lieben. Und daher habt ihr auch mehr als nur eine Option, die euch in den Aufstieg führen kann. Macht euch klar, dass am Ende alle, die bereit sind, aufzusteigen, dies auch tun werden, unabhängig von dem Weg, auf dem sie dahin gelangen, und dieser Weg kann so einfach oder schwierig sein, wie ihr selbst ihn macht. Deshalb ermutigen wir euch, die Verantwortung für euch selbst zu übernehmen und einen friedvollen Weg für euch zu schaffen. Zwar können Andere euch dabei behilflich sein, aber letztlich ist es für jeden von euch in hohem Maße eure eigene Angelegenheit. Falls ihr an euch zweifeln solltet, erinnert euch bitte daran, dass die machtvollen einströmenden Energien euer Bewusstsein anheben; ihr werdet im Laufe der Zeit beträchtlich mehr begreifen als bisher.

Es geschehen so viele Dinge, die eine gewisse Bedeutung für die Art und Weise haben, wie die Veränderungen sich entwickeln werden. Seid jedoch versichert, dass wir unsere Ziele rechtzeitig erreichen werden; wir waren den bevorstehenden Enthüllungen noch nie näher als jetzt. Der Druck auf die Dunkelkräfte erhöht sich ganz rapide und zwingt sie, nachzugeben – trotz ihres Wunschs, unseren Plan zu stören. Wir werden immer Vorsprung vor ihnen haben, denn wir verfolgen ihre Aktivitäten und Absichten sehr genau. Wir haben bereits eine Eskalation der Unruhen im Mittleren (Nahen) Osten und größere Zwischenfälle verhindert, die darauf angelegt waren, die Angst vor Terrorismus noch weiter zu schüren. Auch haben wir ihren Plan gestoppt, neue Gründe zu erfinden, ein Militärrecht zu verhängen und ihr Ausmaß an Kontroll-Herrschaft über die Bevölkerung noch auszuweiten. Wir haben dafür gesorgt, dass die Dunkelkräfte schon genug mit ihren eigenen Problemen zu tun haben, und haben die Position unserer Verbündeten gestärkt.

Ich bin SaLuSa vom Sirius, und wenn wir endlich offen Besuche auf der Erde durchführen können, werdet ihr viele Mitglieder der Galaktischen Föderation bei euch antreffen. Die ersten Zusammentreffen werden mit denen geschehen, die die stärkste Verbindung zu euch haben. Bedenkt, dass ihr vom Ursprung her eigentlich alle Weltraum-Wesen seid, und so sind es eure Familien, die auf die Gelegenheit warten, euch wieder vorgestellt zu werden.

Danke, SaLuSa.
Mike Quinsey.
Website: Tree of the Golden Light
Übersetzung: Martin Gadow - www.paoweb.org


Would you like to comment on this message? Send us an e-mail! If we find it appropriate, we will place it under this message.
If you would like to receive an e-mail from us when there's a new message from Mike Quinsey,
please let us know and we'll add you to our mailing list.
Galactic Channelings

Create Your Badge



© GalacticChannelings.com 23 Juli 2017 | Kontakt | Lesezeichen hinzufügen



Tsū
Join the Galactic Channelings Community on Tsū!
Tsū is the only social network that shares its revenues with its members.
It works through invitation only, so you can use this link
to create a profile.