Home Channeling? Our channelers Über uns Kontakt


Home > Deutsch > Matthew Ward — March 25, 2011

Matthew Ward — March 25, 2011

Themen: Auftauchende Erkenntnisse über Menschen- gemachte Erdbeben; Wetter-Manipulation radioaktive Strahlung in Japan; ET-Assistenz; Hatonn; Schwierigkeiten bei der Demontage der von den Illuminaten kontrollierten Technologie; Freiheitskämpfer in den Arabischen Ländern; höhere Perspektive über Libyen

1. Mit liebenden Grüßen von allen Seelen in dieser Station: hier ist Matthew, der über zwei bedeutsame Situationen auf eurer Welt sprechen möchte. Da eure Perspektive auf persönliche Beobachtungen und Medien-Berichte beschränkt ist, möchten wir euch einige ermutigende Neuigkeiten übermitteln, wie wir sie von unserem höheren günstigen Standpunkt aus erkennen können. Alle Geschehnisse ereignen sich im Rahmen des universellen Beschleunigungs-Modus, von dem wir euch berichtet haben, dass er Veränderungen mit sich bringen wird, die „dick und schnell“ sein werden, und alles, was in diesem Moment in Aufruhr zu sein scheint, wird zum zutage treten von Wahrheiten und zur Einführung von Reformen führen.

2. Um ein Beispiel hinsichtlich lange verheimlichter Wahrheiten zu geben, die dann bis zu einem gewissen Grad bekannt wurden: Vor noch nicht allzu langer Zeit hätten die meisten Menschen auf der Erde Schwierigkeiten damit gehabt, zu glauben, dass einige wenige Wissenschaftler es fertig bringen würden, ungeheuer zerstörerische Erdbeben, schwere Stürme und Fluten auszulösen. Inzwischen aber wimmelt es im Internet nur so von Informationen darüber, was Menschen- gemachte Technologie auslösen kann und ausgelöst hat, und wenn dies auch der größeren Öffentlichkeit im allgemeinen noch nicht so bekannt sein mag, so wird auch sie es doch mit der Zeit erfahren.

3. Lasst uns zunächst über das sprechen, was Japan zurzeit durchmacht. Wir wissen, dass einige Lichtarbeiter empfinden, dass unsere außerirdischen Brüder und Schwestern einschreiten müssen und die Situation der radioaktiven Strahlung unter Kontrolle bringen müssen, die das Potential hat, ungezählte Tode und globale Schäden nach sich zu ziehen. In unserer vorigen Botschaft haben wir euch gesagt, dass unsere Weltraumfamilie sich nach Möglichkeit bemüht das Ausmaß der radioaktiven Strahlung zu reduzieren, und in anderen Botschaften haben wir dargelegt, dass die Crews nicht landen können, bevor nicht für sie und euch Sicherheit garantiert werden kann, und im gegenwärtigen Stadium ist das nicht der Fall. Daher kann Hilfestellung in den nuklearen Einrichtungen nicht in großem öffentlichem Stil gewährt werden; dennoch wurden Aktionen unternommen.

4. Auf die Bitte verschiedener Personen hin hat meine Mutter Kontakt mit mir und anderen Quellen aufgenommen, und ich habe sie gebeten, an euch weiterzugeben, was ihr da gesagt wurde.

5. [Suzy: Dies ist ein Auszug aus einer E-Mail vom 18.März an Hannah Beaconfield, die das Plejadische Licht channelt.]

Vor drei Nächten erhielt ich einen Anruf von Gen, dem Japanischen Übersetzer, der sich für Matthew’s Botschaft bedankte und fragte, ob dieser mir inzwischen weitere Informationen gegeben hätte. Matthew berichtete mir, dass „sie“ gehört hätten, dass einige ETs landen würden und helfen würden die Situation der radioaktiven Strahlung zu reduzieren, aber diese Information konnte nicht verifiziert werden. Der nächste Tag war dann irgendwie verrückt, weshalb es sehr spät war, als ich Gott fragte, ob er wüsste, was Matthew mir da erzählt hätte. Er sagte: Ja, und er könne es verifizieren. Ein kleines Raumschiff landete etwa eine Meile entfernt von der nuklearen Einrichtung und die Crew benutzt ihre technologische Ausrüstung in Konjunktion mit einer extensiveren Ausrüstung in Raumschiffen am Himmel; niemand in dem Atomkraftwerk wusste davon, dass die Crew sich am Erdboden befand.

Ich gab das an Gen weiter, und heute Morgen schrieb er: Irgendwie wurde das Leck an jenen Reaktoren auf rätselhafte Weise bis unter ein kritisches Maß reduziert. Ich glaube, die Bemühungen der ETs manifestieren sich. Außerdem gab es Video-Berichte, die zeigten, dass kleine Ufos über diese Einrichtungen flogen.

6. [Das folgende stammt aus einer E-Mail von Jean Hudon vom 25.März, die das „EarthRainbowNetwork“ publiziert.]

Jean: Ich dachte mir ihr könntet Interessiert sein an dem Video, das ich soeben betrachtet habe, und an dem, was Hatonn mir mitteilte, es an Gen weiterzuleiten, der mir diesen Link sandte. Er und seine Familie gingen nach Okinawa, wo sie eine Organisation gründeten, um Japanern Unterkunft zu ermöglichen, die ihr zu Hause verloren haben; und gegenwärtig sind sie in Hawaii.

„Hatonn ist hier. Gebt die Hoffnung für euer Heimatland nicht auf! Es sind Diskussionen auf höchster Ebene der Universellen Ratsgremien im Gange, dieses Energiegitternetz-System zu demontieren, was die Gegenmaßnahmen durch unsere verschiedenen Technologien betrifft. Das ist keine Frag des „ob“, sondern „wie“ wir weitere Zerstörungen am Planeten durch jene diabolischen Konstrukte verhindern können."

Hatonn sagte, dass es keine Zeitlinie für diese Dinge gäbe, aber wir wissen soviel, dass künftige Beben oder Eruptionen geringen und milder ausfallen werden, da das meiste an Negativität bereits freigesetzt wurde. Es sagte, dass dies das Paradoxe an der hier benutzten HAARP-Technologie sei: sie sollte eigentlich ein hohes Maß an Negativität erzeugen, hat jedoch mehr davon befreit als sie erzeugte.

7. [Der folgende Auszug ist au seine E-Mail, die ich später an diesem Tag an einen Freund sandte, der mich fragte, ob ich noch mehr über die Hilfe der ETs wüsste.]

Hatonn sagte mir gerade, dass die Illuminaten durchaus von der Einmischung unserer Weltraum-Familie wissen, da die beabsichtigte Störung nicht geschehen ist. Offensichtlich hatten sie schon geargwöhnt, aber der schlüssige Beweis trat ein, als der Hurrikan sich über dem Ozean abschwächte und nach Norden abdrehte anstatt das Hauptgebiet der USA zu treffen, und das war überhaupt nicht das, was die Illuminaten vorgehabt hatten.

Er sagte, dass Technologien zur Auslösung von Erdbeben und zur Wettermanipulation verfeinert und über die Jahre hinweg intensiviert worden seien. Große Stürme wurden für gewöhnlich durch ein eigenes System ausgelöst, Erbeben wiederum durch ein anderes, doch aufgrund der Einmischen seitens der ETs begannen die Wissenschaftler der Illuminaten eine Kombination der Technologien anzuwenden, zur wechselseitigen Stützung, falls ein System nicht so effektiv sein sollte, wie sie sich das wünschten, aber auch, um es den ET-Technologien zu erschweren, gleichzeitig auf alle Energiequellen abschwächend einzuwirken.

Er sagte, dass in Japan einige der HAARP-Kapazitäten an verschiedenen Orten zusammen mit Weiterentwicklungen von Tesla’s Erfindungen und Entdeckungen benutzt wurden, um Zerstörungen oberhalb und unterhalb der Erdoberfläche auszulösen. Sogar mit den fortgeschrittenen Technologien der ETs ist es keine einfache Sache, sämtliche Ausrüstungen der Illuminaten zu demontieren, ohne zugleich auch Energieversorgungs- und Kommunikationsquellen zu unterbrechen, die für uns wichtig sind – und nicht nur für die Illuminaten. Das ist der Grund, weshalb auf höchster Ebene des Universellen Rats Diskussionen darüber laufen, wie man am besten vorankommen kann.

Danke, Mutter!

8. Es gibt in der Tat unsichere Bereiche mit radioaktiver Strahlung in Pflanzen, Gewässern und Luft in der Nähe der Atomkraftwerke und in geringerem Maße überall in diesem Land; all diese Strahlungs-Levels wären weitaus höher ohne den Beistand seitens unserer Weltraumfamilie auf dem – und außerhalb des Planeten, der die Radioaktivität dieser Kraftwerke schon ganz wesentlich reduzieren half.

9. Wir würdigen die Courage der Japanischen Arbeitskräfte an diesen Stätten, deren verlängerte Nähe zu dieser Strahlung zum Tod oder zu schweren Krankheiten führen wird. Diejenigen, die ihren Übergang ins ’Nirwana’ vollziehen werden, werden dort von einer „Bravo!“ rufenden Menge begrüßt und mit allem versorgt werden, was für sie an persönlicher Fürsorge notwendig ist, und ihre Tapferkeit wird Anerkennung in der Weise finden, dass sie in die Lage versetzt werden, große Vorwärtssprünge in ihrer Seelenentwicklung machen zu können. Und für Arbeitskräfte, die nicht so stark erkranken, gilt: wenn ihr Seelenkontrakt für eine Lebenszeit von vielen Jahren spricht, können ihre Körper heilen, denn die Erde macht weiter mit ihrem Aufstieg in höhere Schwingungs-Ebenen, woe s keine Krankheiten gibt.

10. In unserer vorigen Botschaft haben wir dargelegt, dass alle Personen, die in dem Erdbeben und dem Tsunami umgekommen sind, exakt die auf sie abgestimmte Fürsorge erhalten haben, die sie brauchten. Dies könnte ihren Familien einen gewissen Trost geben, wenn sie wissen, dass ihre geliebten Seelen fröhlich sind in ihrem aktiven Leben im Geist, und ihr Licht ausstrahlen, um ihre Landsleute aufzurichten.

11. Nun, die Assistenz eurer Weltraumfamilie kann in Hinsicht dieser nuklearen Situation nur bis zu diesem Punkt gehen, denn es ist nicht ihre Welt – es ist eure Welt, und ihr müsst in kraftvoller Weise aktiv werden, um zu garantieren, dass Atomkraft als prinzipielle Energiequelle ausgemerzt wird. Es muss eine globale Forderung danach geben, dass keine neuen Atomkraftwerke gebaut werden und dass alle, die zurzeit im Bau sind, gestoppt werden und alle übrigen, die aktiv sind, abgeschaltet werden. Nukleare Energie in eurem Entwicklungsstadium war von Anfang an ein Risiko; dennoch wucherte deren Anwendung, weil sie sehr profitabel ist für die Wenigen, deren Geldgier alle Sicherheitsinteressen übersteigt.

12. Wenn Crews in großer Zahl landen können, werden sie ihre Technologie mitbringen, um allen nuklearen Müll zu dematerialisieren und alle radioaktiven Umweltverschmutzer in der Luft, den Gewässern und im Erdboden zu eliminieren, und sie werden mit euch gemeinsam daran arbeiten, euren Planeten zu reinigen und zu verjüngen.

13. Die zweite Situation von erheblicher Bedeutung, die wir hier ansprechen möchten, ist das, was in der Arabischen Welt vor sich geht. Mit dem, was da wie eine „ansteckende Epidemie für die Freiheit“ erscheint, wenn ihr so wollt, reagieren die Menschen, die da lange von despotischen Herrschern unterdrückt waren, auf das sich intensivierende Licht, das in ihr Leben hineinleuchtet und es als veränderbar verdeutlicht und sie ermutigt, die „Macht des Volkes“ auszuüben. Noch einmal: dies ist Bestandteil der sich beschleunigenden Vorgänge, die sich auf das gesamte Universum auswirken, und auch diese Reaktionen gewinnen an Tempo. Es wird zwar leider noch viel Blutvergießen geben, bevor die Menschen in allen Ländern frei sind, aber der Triumph wird ihnen gehören!

14. Wir sind uns der widersprüchlichen Meinungen über die von den USA angeführten Militärkräfte in Libyen bewusst. Was wir erkennen, ist eine glorreiche Wende in der Haltung der nationalen Führungen hinsichtlich der Einmischung in die Angelegenheiten eines anderen Landes: Zum ersten Mal in eurer Geschichte geschieht dies nicht aus eigensüchtigen Motiven sondern um der dortigen Bevölkerung beizustehen, die für ihre Freiheit kämpfen. Ohne diesen Beistand würden viele Libyer abgeschlachtet werden durch den Diktator, dessen Gewissen schon vor langer Zeit zusammen mit seinen mentalen Fähigkeiten zerstört wurde.

15. Die Zeit der Diktatoren ist vorbei und damit auch die Zeit, gewisse Diktatoren aus eigensüchtigen Motiven heraus zu unterstützen. Auch die Zeit der Ausbeutung der Erd-Ressourcen ohne Rücksicht auf Umweltzerstörung ist vorbei, und das gilt gleichermaßen für einen Reichtum in den Händen einiger Weniger in dieser Welt. Alles, was sich auf Finsternis stützt, geht rasch seinem Ende entgegen.

16. Leider ist die Zeit der Gerüchte und dramatischen Voraussagen über massive Land-, Meer und Polverschiebungen immer noch nicht vorbei. Ja, ihr solltet wahrheitsgetreu informiert sein, aber verschwendet eure Energie bitte nicht an jegliche Art von angstbesetzter „Information“! Bleibt standhaft in eurem Licht, im Wissen, dass zahllose Seelen in Körper und Geist mit euch sind, die euch beschleunigt auf euren Weg ins Goldene Zeitalter der Erde bringen.

                             _________________________

LIEBE und FRIEDEN

Suzanne Ward
Website: The Matthew Books
Übersetzung: Martin Gadow - www.paoweb.org



Share |

Would you like to comment on this message? Send us an e-mail! If we find it appropriate, we will place it under this message.
If you would like to receive an e-mail from us when there's a new message from Matthew,
please let us know and we'll add you to our mailing list.
Galactic Channelings

Create Your Badge



© GalacticChannelings.com 21 Januar 2017 | Kontakt | Lesezeichen hinzufügen



Tsū
Join the Galactic Channelings Community on Tsū!
Tsū is the only social network that shares its revenues with its members.
It works through invitation only, so you can use this link
to create a profile.