Home Channeling? Our channelers Über uns Kontakt


Home > Deutsch > Mike Quinsey - SaLuSa, September 3, 2010

SaLuSa, September 3, 2010

Ihr seid den Dunkelkräften inzwischen so weit voraus, dass sie keine Hoffnung mehr haben, den Ausgang der Dinge noch beeinflussen zu können. Sie haben keine Antwort auf den zunehmenden LICHT- Level und können daher nichts anderes als weiterzumachen mit ihren Versuchen, euch daran zu hindern, den Aufstieg zu erreichen. Es entspricht ihrer Natur, das weiterzuverfolgen, was bisher funktioniert hat; aber ihr seid jetzt sehr viel klüger geworden und könnt nicht mehr so leicht zum Narren gehalten werden. Ihr habt jetzt die Macht, und die kann euch nun nicht mehr genommen werden, vorausgesetzt, ihr haltet euren Fokus weiterhin auf das LICHT ausgerichtet. Damit werdet ihr helfen, die Bedingungen zu schaffen, die geeignet sind, euch den Sieg über die Dunkelmächte zu schenken. In deren Reihen herrscht bereits Verwirrung, denn es wird offensichtlich, dass sie ihren Weg aus den Augen verlieren. Außerdem ist da eine globale Revolution gegen sie im Gange, denn die Wahrheit über sie wird allmählich immer mehr bekannt.

Wir möchten euch bitten, nicht nachzulassen in euren Bemühungen, mehr LICHT zur Erde zu holen, denn je erfolgreicher ihr darin seid, desto eher können unsere Verbündeten die Führung übernehmen. Obschon der Hauptfokus auf Aktivitäten in den USA gerichtet ist, bleibt doch die Tatsache, dass in dieser jetzigen Zeit auch noch weitere Länder eine wichtige Rolle spielen werden. Sie mussten in Einmütigkeit gemeinsam vorgehen, um sich der Macht und dem Einfluss der Illuminati zu widersetzen, und sie haben ihren Standpunkt allmählich behauptet. Zum Glück für alle Betroffenen beobachten wir solches Geschehen und sind in der Lage, Hilfestellung zu geben, wenn sie benötigt wird. In Wirklichkeit sind wir aufgrund unserer Ressourcen und unserer fortgeschrittenen Technologie immer im Vorteil. Manchmal mussten wir lächeln angesichts der Kühnheit der Dunkelmächte, zu glauben, wir würden zulassen, dass sie ein Weltraum-Kriegssystem entwickeln. Außerhalb der Erde haben wir das letzte Wort in derartigen Angelegenheiten, und so haben wir eine Stationierung von Massenvernichtungswaffen im Weltraum verhindert.

Wir sind in der Lage, den Dunkelmächten immer einen Schritt voraus zu sein, da wir ihre Pläne bereits kennen. Sie haben keine wirkliche Lösung für die missliche Lage, in die sie sich selbst gebracht haben. Alles, was sie denken können, ist, wie sie sich dem unumgänglichen Moment entziehen können, zu dem sie aus der Macht vertrieben werden. Seid versichert, dass es kein Entrinnen für sie gibt, auch wenn sie sich auf den Vorteil der fortschrittlichen Technologien stützen würden, die sie besitzen und von denen ihr keine Kenntnis habt. Eines Tages werden sie sich für all ihr Handeln verantworten müssen, und da werden keine Unterschiede gegenüber irgendjemand sonst gemacht. Deshalb bitten wir euch dringend, die Dinge sich auf natürliche Weise entwickeln zu lassen, denn eure vorrangige Sorge sollte eurem Aufstieg gelten. Ihr seid im Begriff, euch Wesenheiten anzuschließen, die eurem aufgestiegenen Selbst entsprechen, und da werdet ihr die alte Dimension zugunsten des Guten hinter euch lassen. Einige unter euch werden sich allerdings entscheiden, sich im Interesse des Dienstes an Anderen noch einmal in die niedrigere Schwingungs-Ebene zu begeben – und der Dienst (Service) ist auch das Kriterium für alle, die sich in die höheren Dimensionen begeben.

Währenddessen versucht ihr, einen Sinn in dem zu finden, was auf der Erde vor sich geht, da ihr beobachtet, dass die alten Methoden immer noch akut sind, andererseits aber hört, dass der Wandel sich zu manifestieren beginnt. Es ist das, was erwartet werden muss, da die neuen Energien die Gelegenheit schaffen, den Wandel zu verwirklichen. Ihr seht, dass da Vieles auseinander bricht, was bisher als dauerhafter Bestandteil eures Lebens angesehen wurde, und da wird einfach Platz geschaffen dafür, dass die neue Ära beginnen kann. Für diejenigen unter euch, die den Wandel anstreben, kommt dieser nicht überraschend; aber für Andere, die nicht so gut informiert sind, könnten diese Vorgänge chaotisch und unkontrolliert anmuten. Niemand kann das Gesamtbild sehen oder erfassen; aber zu unserer Rolle gehört, dass wir euch so viel an Information wie möglich vermitteln. Da gibt es wahrhaftig noch sehr Vieles, was ihr vor dem Aufstieg noch wissen müsst, und wir werden euch mit schnellen Lernmethoden vertraut machen, um eure Unterrichtung zu beschleunigen.

Unsere hauptsächliche Verbindung zu euch wird dann über eure Fernsehstationen laufen, solange, bis wir euch mit persönlichen Send-Empfangseinrichtungen ausgestattet haben, die ihr bei euch tragen könnt. Schon jetzt treffen sich einige unter euch mit uns in außerkörperlichen Begegnungen, und sie kehren dann zurück zur Erde, um ihre Mission zu erfüllen. Einige erinnern sich an solche Treffen, die Eigenschaften eines Traums aufweisen. Mit der Zeit wird es mehr offene Kontakte geben, und dann werden wir uns glücklich schätzen, euch für einen vergnüglichen Besuch an Bord unserer Raumschiffe begrüßen zu können. Unsere Mutterschiffe sind für eure Vorstellungen riesig, und sie können Hunderte von euch gleichzeitig beherbergen. Einige davon, die zurzeit in einem äußeren Ring um eure Erde herum stationiert sind, haben einen Durchmesser von hundert Meilen. In unseren kleineren Raumgleitern, die für den Einsatz in eurer Atmosphäre genutzt werden, besuchen wir euch auf der Erde, und dabei werden wir oft von euch beobachtet. Viele unserer Aktivitäten werden von unseren Raumschiffen in einer Weise durchgeführt, die zwar für eure Augen unsichtbar ist, auf euren Radar-Bildschirmen aber erkannt werden kann. Wir ziehen es vor, uns außerhalb des Blickfelds zu bewegen, denn zumindest die Dunkelmächte wissen von unserem Wirken, und deshalb ist es so besser.

Die enthüllenden Bekanntmachungen sind kaum noch notwendig, wenn es darum geht, zu beweisen, dass wir real sind. Es haben sich derart viele Hinweise über uns angesammelt, dass es der Beweise unserer Existenz schon gar nicht mehr bedarf. Es hängt jedoch vom (positiven) Ausgang der Dinge ab, der garantiert, dass wir von euch auch akzeptiert werden und Erlaubnis erhalten, offen auf der Erde zu landen. Und das je früher desto besser, denn wir müssen viele Dinge in Gang bringen, und wir wissen, wie sehr ihr euch danach sehnt, unsere Anwesenheit unter euch zu erleben. Wir kommen in Frieden – als eure Familie und mit der Befugnis, euch und Mutter Erde bei der Vorbereitung eures Aufstiegs behilflich zu sein. Es ist ein Privileg für uns, euch in dieser Weise dienen zu können; wir bieten euch unsere Erfahrung, die wir aus unseren Treffen mit anderen Zivilisationen während deren gleichartigen gewonnen haben. Wir können nichts anderes sagen, als dass wir erleben möchten, dass die Dinge zum Ende dieses Jahres hin endlich in Gang kommen. Das dürfte ein großer Auftrieb für euch sein, während ihr euch in das Jahr 2011 hineinbewegt – mit dann nur noch relativ kurzem Zeitraum bis zum Ende des Zyklus. In der Tat: könnt ihr glauben, dass dieses Ende bereits so nahe ist, weil die Zeit sich noch schneller als je zuvor beschleunigt?

Einige Leute sind sehr skeptisch, wenn wir erwähnen, dass wir euch davon abgehalten haben, eure Erde zu zerstören. Aber ihr wart dem bei mehr als nur einer Gelegenheit sehr nahe gekommen. Inzwischen fangt ihr immerhin an zu begreifen, wie gefährlich nukleare Waffen mit ihrem Potential einer Massenvernichtung sind. Und dann ist da noch die Schädigung eures Ökosystems, die noch viele, viele Jahre nachwirken könnte. Die Erde ist eure wunderschöne Heimatwelt für eure physische Reise durch das Leben. Viele bekümmert es, dass es einen derartigen Mangel an Fürsorge geben kann, aber der Punkt ist hier, dass die Illuminati euren Untergang geplant hatten. Derlei Dinge könnt ihr jetzt als Geschichte betrachten, denn Mutter Erde wird einer solchen Fühllosigkeit nicht noch einmal unterworfen werden können. Sie wird durch unsere gemeinsamen Anstrengungen restauriert und gereinigt werden, und das wird sich bis zum Aufstieg fortsetzen.

Ich bin SaLuSa vom Sirius, und ich wünsche mir, ihr könntet bereits mit uns zusammen sein; aber dieser Zeitpunkt wird bald kommen, und dann werdet ihr eine Menge über die Galaktische Föderation erfahren. Es gibt da eine ganze Anzahl von Föderationen, die dem LICHT dienen, und darüber hinaus viele Konzile des LICHTS, die Gott auf direktem Wege dienen.

Danke, SaLuSa.
Mike Quinsey.
Website: Tree of the Golden Light
Übersetzung: Martin Gadow - www.paoweb.org



Would you like to comment on this message? Send us an e-mail! If we find it appropriate, we will place it under this message.
If you would like to receive an e-mail from us when there's a new message from Mike Quinsey,
please let us know and we'll add you to our mailing list.
Galactic Channelings

Create Your Badge



© GalacticChannelings.com 28 Juni 2017 | Kontakt | Lesezeichen hinzufügen



Tsū
Join the Galactic Channelings Community on Tsū!
Tsū is the only social network that shares its revenues with its members.
It works through invitation only, so you can use this link
to create a profile.