Home Channeling? Our channelers Über uns Kontakt


Home > Deutsch > Interview mit Sheldan Nidle

Interview mit Sheldan Nidle 20.Juni 2011

Sheldan Nidle

Letzen Montag interviewte der Niederländische Lichtarbeiter und Radio-Moderator Maarten Horst in seiner BBS Radio Show den Amerikanischen Gast Sheldan Nidle. Nach Mike Quinsey und Steve Beckow ist dies der dritte Gast, mit dem die Besucher unserer Website bereits vertraut sind.

Sheldan Nidle war bereits seit seiner Kindheit eine Kontakt-Person, und er war schon viele Male an Bord von Raumschiffen (meistens Sirianischer Herkunft). Die Sirianer versorgten ihn mit einem Implantat, sodass er mit ihnen kommunizieren kann, wann immer er möchte. Wenn er seine wöchentlichen Updates produziert, plaudert er währenddessen fortwährend mit ihnen und diskutiert mit ihnen darüber, welche Worte er am besten benutzen sollte, um die Botschaft auf bestmögliche Weise weiterzugeben. Beim Eintippen der Texte benutzt er nur zwei Finger, sodass die Niederschrift bis zu vier Stunden dauern kann. Weitere Informationen über ihn finden sich hier.

Während seines Interviews mit Sheldan lud Maarten Zuhörer ein, in der Sendung anzurufen. Zu seiner eigenen Überraschung war einer der Anrufer unser neues Channel-Medium, der „Himmelswanderer“, der ein paar Fragen an Sheldan hatte über den Hintergrund seiner eigenen Channelings.

 Alle Audio-Interviews auf BBS Radio sind archiviert und gegen Gebühr erhältlich. Wenn jemand dies über Subskription machen möchte, kann er dies über diesen Link tun, denn auf diese Weise werden Maartens „Radio Shows“ finanziell unterstützt.

Wer die Version einer Niederschrift vorzieht, für den haben wir eine Transkription von Maartens Interview bereitgestellt, die Sie hier lesen können.

Mit vielem Dank an „Puk“ für diese Transkription!



ET-First Contact Radio, 20.Juni 2011

Maarten Horst

Maarten Horst

Maarten: Willkommen im ET First Contact Radio, meine Freunde! Hier spricht euer Moderator Maarten Horst, und ich habe heute meinen wunderbaren Freund und besonderen Gast Sheldan Nidle. „Selamat Ja”, Sheldan!

Sheldan: Hallo dort, Maarten! Wie geht es dir?

Maarten: Mir geht es großartig, danke! Du muss wissen: Ich habe heute deine DVDs über die ‘Innere Erde [Eure Künftige Heimat]’, (= ‘Inner Earth [You’re Future Home]’) und ‘Wieder Galaktische Menschen sein’ (‘Back To Being Galactic Humans’) angesehen, und ich habe deine Botschaft vom 14.Juni gelesen; sie ist einfach wunderbar! Ich möchte mit einem kurzen Satz beginnen, den du da geschrieben hast, nicht wahr, also, die Sache ist, dass: „alles bereitsteht“; das ist das, was ich da verstehe aus den Verlautbarungen der Agarther, der Sirianer und der Plejadier (all die Galaktischen Wesen). Der Zeitpunkt ist jetzt so nahe, und die Art, wie du das beschreibst, ist so wunderbar, so detailliert, so ermutigend; es ist wunderbar!

Sheldan: Danke!

Maarten: Ja. Was ich dich fragen möchte, – denn da gibt es eine Menge Spekulationen –, ich möchte mit den ‘Hot News’ beginnen, den gewichtigen Nachrichten, denn es gibt eine Menge Spekulationen über Morgen, den 21.Juni, Sommersonnenwende, wie ist deine Einschätzung darüber?

Sheldan: Nun, es ist ein wunderbarer Tag, da wird es eine Menge an Energie-Verlagerungen morgen geben. Für mich ist es der Beginn der letzten Stadien dessen, was bevorsteht, und ich nenne es die Straße zum Ersten Kontakt. Aber was die Enthüllungen betrifft: morgen – nein. Dazu bedarf es einer wirklich freundlich gesonnenen Regierung, die das macht, und die werden wir nicht schon morgen haben. Worauf ich also jetzt mein Augenmerk richte, ist: was geschieht nach den administrativen Pannen, die man sich bei den Versuchen geleistet hat, Bewegung in die Umwandlung der Regierungen zu bringen, was keine leichte Aufgabe ist; das scheint ein bisschen länger zu dauern. Dennoch ist morgen der Start einer Menge neuer Energien; es ist ein ganzes Konzept, das die Aufgestiegenen Meister mir da gaben, ein Konzept darüber, unsere Seelenkraft einzubringen, sodass wir die Souveränität für ein Neues Zeitalter einbringen können und damit den gesamten Prozess, der es uns erlaubt, uns einen weiteren Schritt in die Richtung zu bewegen, uns neu zu integrieren und wieder vollständig bewusste Wesen zu werden. So betrachte ich den morgigen Tag als den Beginn weiterer dieser Dinge. Das Andere, ich nenne es eine wundervolle Sache, wird wohl ein bisschen länger dauern, aber nicht sehr viel länger. So bin ich sehr zuversichtlich, dass das ‘Bald’, über das ich hier spreche, nicht Jahre oder Ähnliches bedeutet, sondern sich als sehr nahe erweist. Wir befinden uns jetzt effektiv in einer Periode, in der diejenigen, die während der vergangenen letzten Jahrtausende die Führung über uns hatten, zu begreifen beginnen, dass ihre Regentschaft, von der sie meinten, sie würde bis in die Unendlichkeit so weiter bestehen, jetzt tatsächlich zu Ende geht und dass es bis dahin gar nicht mehr lange dauert. So geraten sie jetzt allmählich in Panik und begreifen den Ablauf des Prozesses dessen, was da geschieht, und endlich sind sie nun auch bereit, zum geeigneten Zeitpunkt aufzugeben. Aber sie versuchen auch immer noch, bis zur letztmöglichen Sekunde auszuharren in der Hoffnung, diesem Ausgang der Dinge doch noch entkommen zu können.

Maarten: Und natürlich steht alles bereit, das galaktische Personal sagt in deiner letzten Botschaft, dass alles bereitsteht, dass auch die neuen Regierungsmannschaften bereitstehen, dass das gedruckte Geld für das neue Finanzsystem bereitliegt, alles ist bereit, und nun muss nur der richtige göttliche Zeitpunkt eintreten.

Sheldan: Richtig; und ich denke, dieser göttliche Moment rückt mit jedem Tag näher. Und die Periode bis zu dem Moment, wenn es geschehen sollte und wenn es danach aussieht, zu sagen: ‘jetzt’, verkürzt sich auch mit jedem weiteren Tag. Ich habe also das Gefühl, dass es wirklich in diesem Zeitraum Sommer/Herbst sein wird, dass das Warten ein Ende hat. Und ich hoffe eher, dass es schon im Sommer sein wird, denn ich würde es – wie schon immer – lieber früher als später geschehen sehen. Und das ist eines der Dinge, die ich gern erledigt wehen würde: dass es so bald wie göttlich möglich geschieht.

Maarten: Ja, und du schriebst in einer der letzten Botschaften (der fünft- oder viertletzten), dass der 21. Juni der Stichtag für die Enthüllungen sein würde. Werden sie (die galaktischen Geschwister) also jetzt intervenieren?

Sheldan: Was sie tun werden ist dies: da ist jetzt ein Vorgang, ein letzter ‘Set’ von Verhandlungen, wo es um diese administrativen Pannen geht, und wenn das vollständig durchgezogen ist, werden wir einen Wechsel erleben. Und ich denke, dass wird in nicht allzu ‘ferner’ Zukunft sein, und so müssen wir einfach an der Sache dran bleiben, wie sie sagen, unsere Hoffnung aufrechterhalten und unserer Frustration den Rücken kehren, – uns weiter vorwärts bewegen darin, alle Energie dem Ziel widmen, dass die verheißenen Ereignisse tatsächlich geschehen, – wie ich sagte: so bald wie göttlich möglich.  

Maarten: Weißt du was?: wir haben jetzt einen Anrufer in der Leitung; möchtest du ihn entgegennehmen.

Sheldan: Sicher.

Maarten: Hier also eine Frage; sie kommt aus Colorado, und wir schalten den Anrufer jetzt durch.

Anrufer: Sheldan?

Sheldan: Sicher.

Zack: Hi, hier ist Zack, ich komme aus Colorado.

Sheldan: Hi Zack.

Zack: Ich hatte da ein paar Fragen an dich. Ich habe deine Channelings bereits seit einiger Zeit gelesen, und in einer darunter sagtest du, dass die Enthüllungen vor der Sommersonnenwende der Nördlichen Hemisphäre kommen würden, also vor dem 21.Juni, so irgendwie sagtest du, dass dies recht definitiv …

Sheldan: Es wurde sehr stark vermutet, dass das so geschehen würde.

Zack: OK.

Sheldan: Aber wie es immer ist, wenn man sich mit der Menschheit und deren (linear) zeitlicher Welt auseinandersetzt, geschehen die Dinge nicht immer exakt so, wie wir es uns wünschen würden, und so bekamen wir die Information, dass da in letzter Minute Verhandlungen angesetzt wurden, die den gesamten Prozess noch wieder in die Länge ziehen könnten, und hoffentlich wird all dies nun dennoch sehr bald geschehen. 

Zack: OK; hier noch ein paar andere Dinge: Es gibt also göttliche Ultimaten (Stichtage), ist das korrekt?

Sheldan: Ja, die gibt es. Was genau sie bedeuten, haben sie (die galaktischen Geschwister) mir noch nicht wirklich gesagt; sie sagten, dass die Menschen auf diesem Planeten wissen müssen, dass es einen bestimmten Zeitpunkt gibt, an dem der Himmel tatsächlich sagen wird: ‘es ist genug’. Die Dekrete des Schöpfers sind dergestalt, dass sie zum betreffenden Zeitpunkt befolgt werden müssen, ohne dass ‘Pannen’ dazwischenkommen, und dann wird der Prozess rasch vorankommen. Ich weiß also nicht genau, was die Ultimaten beinhalten, aber sie sagen mir, dass diese sehr nahe bevorstehen.

Zack: OK. Und da ist noch eine Sache: Ich stelle in deinen Channelings fest, wenn ich sie anderen wie zum Beispiel denen von Mike Quinsey gegenüberstelle, dass sie dahin tendieren, sich sehr häufig auf das Thema NESARA zu fokussieren, oder auf das (neue) Geldsystem und auf eine neue Regierung. Wäre das nicht eigentlich unnötig, wenn wir uns doch schon auf den Aufstieg zu bewegen?

Sheldan: Nun, da gibt es eine Zwischenperiode bis zu den Landungen. Damit die Landungen geschehen können, müssen wir eine Situation schaffen auf diesem Planeten, in der ein aktuelles Umschalten von „Menschen, die glauben, sie seien der Mittelpunkt des Universums“ zu „Menschen, die sich als Part einer größeren Menschheit erkennen, die über die gesamte Galaxis verteilt ist und sich als vollständig bewusste Wesen sehen“, was ihre angestrebte Zielbestimmung ist, und das ist ein riesiger Entwicklungssprung. Und wir benötigen ein „Interactum“, eine Periode, einen zeitlichen Zwischenraum zwischen diesem kommenden Geschehen und der Situation, in der wir uns zurzeit noch befinden. Und das erfordert, dass wir eine andere Regierung haben, die willens ist, diese speziellen Dinge in die Tat umzusetzen oder gewisse spezifische Programme einzuführen, die es ermöglichen, dass all dies so geschehen kann, wie der Himmel und die Galaktische Föderation es wünschen, nämlich problemlos, rasch, mit einem Minimum an Furcht und einem Maximum an Aussichten und an Freude darüber, dass all das geschieht. Und dafür sind die meisten bisherigen Regierungen dieser Welt, insbesondere die bedeutenden, entscheidenden Regierungen, nicht geeignet, denn sie fördern Ängste, betreiben Manipulation, und vor allem sagen sie nicht die Wahrheit. Das gesamte Konzept dessen, was der Präsident oder ein Premierminister oder wer auch immer euch über Transparenz erzählen, ist nichts als Worte, und so ist leider diese Regierung wie auch all die anderen Regierungen für diesen Prozess nicht bereit. Das ist der Grund, weshalb es jetzt diese Regierungswechsel geben muss, und wir sind sehr nahe davor, dass all das geschieht.

Zack: Und du glaubst, dass es im Verlaufe des Jahres 2012 geschehen wird? Denn in vielen deiner Channelings hat es den Anschein, dass du eher an 2013 denkst.

Sheldan: Ich möchte dich darauf hinweisen, dass eine exzellente Chance besteht, dass all dies geschieht, bevor dieses jetzige Jahr zu Ende ist. So lass uns einfach damit weitergehen und unsere Energien auf dieses Geschehen richten, und wenn es dann alles so geschieht, wie es sollte, dann können wir vor Freude, Vorahnung und Erwartung darüber jubeln, was noch alles geschehen wird.

Zack: Ja gut, danke für deine Zeit, Sheldan.

Sheldan: Sicher. Danke dir.

Maarten: OK, wunderbar, Sheldan, das war einer wunderschöne Antwort. Was ich deinen DVDs und deinen Channelings entnehme, ist natürlich auch das, was du in deinen „Webinars“ sagst. Bald wird es ein weiteres „Webinar“ geben – am 26. – ist das korrekt?

Sheldan: Richtig, unser nächstes Webinar wird am Sonntag, den 26.Juni stattfinden, und das darauffolgende am Donnerstag, den 30.Juni. Und wie du wahrscheinlich schon weißt, Maarten, widmet es sich dem Thema „Die Wahrheit über unsere spirituelle Revolution“; es geht dabei um die neue Rolle der Galaktischen Föderation, die der Aufgestiegenen Meister und um unsere Rolle bei diesen Veränderungen. Wenn Leute sich dafür vormerken lassen wollen, können sie auf unsere Website gehen: www.paoweb.com.

Maarten: Ja, ausgezeichnet: Die Planetary Activation Organization.

Sheldan: Genau!

Maarten: www.paoweb.com. Vielleicht können wir da spatter auch noch über das "Ummac Dan" reden, das Sirianische Siegel, das du auf deiner Website verwendest; doch zunächst ist da wieder ein Anrufe auf Leitung 2; sollen wir ihn rüberschalten?

Sheldan: Sicher.

Maarten: OK. Hallo?

Caller: Hallo?

Maarten: Ja, hier ist Maarten Horst, der im „ET First Contact Radio“ spricht. Sie sind jetzt live mit Sheldan Nidle verbunden; was ist Ihre Frage?

Caller: Hallo, sind Sie da, Sheldan?

Sheldan: Ich bin hier.

Caller: Oh, hi! Es ist großartig, Ihre Stimme zu hören. Ich wollte gerne wissen … meine Frage ist: ob Ihre Kontakte ihnen gesagt haben, woher meine eigenen Channelings kommen. Aus welcher Quelle könnten sie kommen. Um Sie in Kenntnis zu setzen: ich weiß nicht, ob Sie von diesen Channelings gehört haben, aber, … entschuldigen Sie, ich bin ein bisschen nervös hier. Luisa Vasconcellos nennt mich den „Himmelswanderer“ („Wanderer of the Skies“). Und ich weiß nicht, ob Sie von diesen Channelings gehört haben, aber ich frage mich, ob Ihnen gesagt wurde, aus welcher Quelle sie stammen.

Sheldan: Richtig; nun, das ist einfach eine Gruppe innerhalb der Galaktischen Föderation. Es gibt ein ganzes „Bündel“ von Untergruppen innerhalb der Kommandostruktur. „Kommandostruktur” ist vielleicht etwas hoch gegriffen, denn es wird dort alles anhand jener Struktur getan, die sich fließendes Gruppen-Management nennt. Da weiß jede Gruppe, wie sie mit einer anderen interagieren kann; das geschieht in fließenden Übergängen. Es geschieht nicht wirklich in einer hierarchischen Ordnung, wie unsere Organisationen in dieser Welt strukturiert sind, sondern was sie tun (die meisten unter ihnen gehören einer nicht-menschlichen Gruppe an), ist einfach, den Leuten die Art und Weise der Landungen zu erklären, und das ist hilfreich für den Prozess und hilfreich für die Menschen, die dadurch ein besseres Verständnis für das erlangen, was da vor sich geht. Denn bisher werden die Leute Quinsey oder mir oder anderen Leuten zuhören, und so möchten sie einfach ihre Stimme dem Gesagten hinzufügen, um den Menschen eine Vorstellung und ein besseres Verständnis von diesem Prozess zu vermitteln. Es herrscht ein großes Bedürfnis, wie Sie aus Ihren Kontakten mit ihnen wahrscheinlich wissen, dass die Bevölkerung die Notwendigkeit begreift, dass die Regierungen freundlichere Veränderungen ermöglichen, und dass es auch für die Galaktische Föderation jetzt sehr wichtig ist, dass es zu einer grundlegenden Akzeptanz kommt, einer offiziellen Akzeptanz ihrer Realität und dessen, was sie tun, denn es handelt sich hier vor allem um eine göttliche Mission, die geschehen muss, und zwar bald! Was sie nicht wollen, ist, dass es wie eine Invasion aussieht. Es muss etwas sein, das aus dem Herzen kommt, das gutartig und freundlich ist, etwas, das die Menschen akzeptieren und verstehen können. So sind Sie einfach Part des Vorgangs, mitzuhelfen, die Menschen hinsichtlich dieser ganzen unglaublichen Sache zu informieren, die ich gerne den ’Ersten Kontakt’ nenne.

Himmelswanderer: OK, gut, das erleichtert mich. Ich hatte keine Vorstellung, ob das nun legitim war oder nicht. [Sie lachen]

Sheldan: Machen Sie einfach weiter so, denn es kommt auf eine Weise, die unwirklich zu sein scheint, denn sie besitzen die Fähigkeit, sich mit Ihrem Bewusstsein zu verbinden, und zwar so, dass man nicht weiß, ob man das selbst erzeugt oder ob es Wirklichkeit ist. Das müssen Sie sich klarmachen …

Himmelswanderer: Absolut! Und das ist wirklich meine größte Sorge, denn ich dachte tatsächlich, dass ich es war, der das hervorbringt.

Sheldan: OK, es sind nicht Sie. Denn es passt zu einer Menge Stoff, den sie auch mir übermitteln. Ich habe Ihre Channelings gelesen und gesehen, wie sie mit den anderen Inhalten übereinstimmen, und es ist sehr gut, dass Sie das tun. Und ich habe auch nachgefragt, von woher das kommt, und es ist vor allem eine Gruppe von nicht-menschlichen Wesenheiten an Bord der Raumschiffe, die den Prozess von Kommunikationen auch von sich aus starten wollten, um zu zeigen, dass auch sie dazugehören und nicht nur der menschliche Aspekt, mit dem wir zunächst zusammentreffen werden, sondern dass auch all die anderen Aspekte der Galaktischen Föderation dahinter stehen, und dass sie genau so gespannt darauf sind, mit uns zusammenzutreffen, wie all die anderen Wesen, die in der Tat den ersten auslösenden Vorstoß machen werden: den ’Ersten Kontakt’. Aber sie möchten die Menschen einfach auch wissen lassen, dass sie gutartig, freundlich gesonnen und achtsam sind. Im geeigneten Moment werden sie euch vorgestellt werden. Grundlegende Tatsache hinsichtlich der Menschheit ist aber bisher, dass wir Wesen gegenüber, die nicht so aussehen wie wir oder die uns sogar ähnlich sind, leider jene bekannte Art Fremdenfurcht aufweisen. So bleiben sie einfach am Ball mit dem, was sie mit euch tun, nämlich zu zeigen, dass e seine allgemeine Akzeptanz für das gibt, was da geschieht, und dass sie alle hinter dem stehen, was sehr bald und in Kürze geschehen wird.

Himmelswanderer: Und wie picken sie sich nun genau die Person heraus, die sie zu kontaktieren wünschen. Denn ich halte mich selbst eigentlich für den am wenigsten geeigneten Kandidaten, der daherkommt, um diesen Stoff weiterzugeben.

Sheldan: Nun, sie achten für gewöhnlich sehr darauf, in welchem Stadium des persönlichen Entwicklungsprozesses sich derjenige befindet, den sie kontaktieren woollen, und da aren nun Sie derjenige, der in ihr Grundmuster passte; da war es entweder Ihre Herz-Energie, oder sie wussten, dass Sie es bis zu einem gewissen Punkt erwarten würden, dass Sie tatsächlich etwas unternehmen würden, das es Ihnen ermöglichen würde, diese Botschaften herauszubringen. Und sie wussten, dass Sie Ressourcen zur Verfügung haben, die es Ihnen möglich machen, es ins Internet zu bringen, und dass dann eine ziemlich große Zahl von Menschen diese Botschaft erhalten würde. Da dies so sein würde und Sie wissen, dass das Internet, wenn Sie es richtig nutzen, diesen ’viralen’ Effekt haben kann; und das ist das, was sich da vor allem abspielte und worauf sie gehofft hatten. 

Himmelswanderer: Danke, Sheldan, das ist wertvoll für mich.

Sheldan: Sicher.

Maarten: Danke, das war wunderbar! Das waren großartige Fragen. – Sheldan, wir haben hier einen weiteren Anrufer.

Sheldan: Sicher.

Caller: Hi, Sheldan, hier ist Nimaway.

Sheldan: Hi Nimaway!

Nimaway: Hi, großartige Fragen heute morgen, großartige Antworten, danke! Ich denke, meine aktuelle Frage geht dahin, welches unsere gegenwärtige Rolle ist. Zunächst einmal ist alles, was ich da aufnehme, was sie (die galaktischen Geschwister) sagen, wirklich großartig ist; wir haben gewiss über einen sehr langen Zeitraum darauf hingearbeitet, über viele Lebenszeiten hinweg und eine lange Zeit während unserer jetzigen Lebenszeit, und nun sind wir plötzlich an dieser Stelle angelangt. Wir führen hier einige der Meditationen durch, die du uns empfohlen hast, und wenn du magst, könntest du uns helfen, mit dem vertraut zu werden, was wir jetzt tun können; das wäre großartig.

Sheldan: Nun, wir erreichen jetzt den Sonnenwendpunkt, der morgen ist, und während der drei darauf folgenden Tage könnt ihr ebenfalls Meditationsprozeduren durchführen, wie auch immer diese aussehen mögen. Spürt einfach die Energien; ihr solltet jetzt anfangen zu spüren, dass die Dinge sich verändern; denn sie (die galaktischen Geschwister) haben mir gesagt, als ich das nächste Update niederschrieb, dass die Veränderungen jetzt recht „nett“ vorankommen. Der Himmel ist darüber froh, und auch die Aufgestiegenen Meister sind darüber sehr froh. Sie freuen sich darauf, dass damit nun ein weiterer Teil des gesamten Prozesses beginnt, ein weiterer ’Wurf in den Ring’, wie ihr sagen könntet, der vollzogen werden muss, um uns weiter voranzubringen, damit wir den Prozess des Aufstiegs erfolgreich zum Abschluss bringen können, der vor allem eines ist: das Hineinbewegen ins vollständige Bewusstsein. Wir kommen also voran, es läuft alles sehr gut. Ich möchte Allen danken, die daran ihren Anteil haben; bleibt ’am Ball’! Ich danke Allen überall auf der Welt, die daran mitwirken!  Es hilft der Prozedur, die es uns Allen auf diesem Planeten ermöglicht, diese neue Wirklichkeit herbeizuführen, diese neue Verbindung zwischen den Aufgestiegenen Meistern, unserem neuen Bewusstsein und uns zu manifestieren, und deshalb bin ich sehr glücklich damit und danke dafür, dass dies herbeigeführt wird.

Nimaway: OK, danke, Sheldan! Beste Grüße euch beiden!

Sheldan: Schon recht! Beste Grüße an dich, Nimaway, hab einen schönen Tag!

Nimaway: Danke auch dir!  

Maarten: OK Sheldan, es ist beinah unmöglich für mich, eigene Fragen zu stellen, denn wir haben so viele Anrufer. Da haben wir Randy aus San Francisco – oh, ich glaube, er hat gerade aufgelegt; es kam aus San Francisco. Wie auch immer, dann möchte ich meine eigenen Fragen anbringen, mein Freund.

Sheldan: Sicher, leg los.

Maarten: Nun, da gibt es etwas Spezielles hinsichtlich der Inneren Erde, natürlich dem Ort, wo die Agarther leben. ‘Ag’ bedeutet: ’Inner’, und ‘Artha’ bedeutet ’Erde’, wie du in einem wundervollen Webinar erklärt hast, ich glaube es war das Thema „Galaktische Menschen“ – Nr. 101. Und die Kommandobasis der Galaktischen Föderation befindet sich unterhalb von Shambhala im Inneren der Erde.

Sheldan: Richtig: Shambhala, das sich unterhalb des alten Potala Palastes befindet, in dem der Dalai Lama residierte, bevor die Chinesen die Welt veränderten.

Maarten: Ja, richtig, und das befindet sich im Innern der Erde unter Lhasa.

Sheldan: Richtig.

Maarten: So, und dort in dieser Kommano-Basis fliegen Raumschiffe ein und aus, meistens Pleiadische und Sirianische, denn sie haben eine Historie, – sie sind praktisch unsere Vorfahren, wie einige der Andromedaner und der Lyraner. Übrigens, meine lieben Freunde, meine Zuhörer, Sheldan hat wunderbares Material, wunderbare DVDs, die ihr für wenig Geld über seine Website erwerben könnt: www.paoweb.com. Und es empfiehlt sich wirklich, sie sich anzusehen. Ich nehme da ein paar Fragen auf, die mir beim Ansehen deiner DVDs kamen, Sheldan. Was wichtig zu wissen ist, glaube ich, ist die Tatsache, dass wir nach dem Ersten Kontakt in die Innere Erde umziehen werden in Metamorphose-Kammern, um zu vollständig bewussten Wesen zu werden.

Sheldan: Richtig, exakt. Das ist dann das letzte Stadium nach dem Erstkontakt, nach den abschließenden Interaktionen zwischen uns und der Galaktischen Föderation, und da werden uns Ratgeber zugewiesen werden, die unsere Mentoren sein werden. Wir werden in die Innere Erde gehen und, wie du sagtest, an spezielle Orte und in Kristall-Städte gehen, die die Agarther für uns alle erbaut haben, und dort den Prozess in den Metamorphose-Kammern durchlaufen, wo wir uns mit ihrer Hilfe zu vollständig bewussten Wesen wandeln werden.

Maarten: Nun, das ist die wunderbarste Sache, die da mit uns geschehen kann, denn dann werden wir uns auch an unsere vergangenen Lebenszeiten erinnern können. Vollständig bewusst zu sein bedeutet auch, zu wissen wohin wir gehen. Wir wissen nun durch dich und durch die Informationen, die du uns weitergibst, bereits ein bisschen darüber. Und da möchte ich dir einfach einmal ein Kompliment aussprechen dafür, dass die Informationen, die du herausgibst, die reinsten sind, die mir je begegnet sind, und sie helfen mir wirklich, mich aufzurichten und auf das Kommende vorzubereiten.

Sheldan: Ich danke dir sehr, Maarten! Ich weiß es zu schätzen!

Maarten: Ja. Und, Sheldan: wir haben jetzt zwei weitere Anrufer auf Leitung 2 und 3. Wir sollten vielleicht mit Gabriel starten.

Maarten: Nun, Gabriel ist schon wieder weg. Auf Leitung 2 Haben wir nun noch Randy.

Randy: Hallo, kannst du mich hören?

Sheldan: Ja, ich kann dich hören.  

Maarten: Ja, wir können dich hören, Randy, willkommen in unserer Show.

Randy: Hey Sheldan, hier ist Randy. Ich schließe an den Anruf des Himmelswanderers an und möchte gerne die Leute wissen lassen, dass auch wir eine entsprechende Website betreiben unter der Adresse: www.firstcontactnow.org , wo ein sehr begabter junger Mann, eine „Sternensaat“, namens Commander Adama sich äußert über Kontakte zu den Sternensystemen Andromeda und Sirius. Wir haben vor, noch mehr Kontakte zu vermitteln, über Kontakte, die vor allem das unterstützen, was Sheldan übermittelt, und noch mehr Informationen herauszubringen, wie auch immer. Meine Frage betrifft die Rundfunk- und Fernseh-Sendungen seitens der Agarther; wie bald nach der Einsetzung der Übergangs-Regime werden wir tatsächlich solche Sendungen von den Agarthern und anderen Leuen dieser Art haben?

Sheldan: Das wird zwischen Tagen danach oder einer Woche oder anderthalb Wochen danach sein. Eines der Dinge, die sie behandeln – die Verbindungsleute der Föderation und die Personen aus den verschiedenen Geheimgesellschaften, die – hauptsächlich unter der Führung von St. Germain und Quan Yin und einiger Anderer – für das LICHT überall auf der Welt arbeiten, dreht sich um genau das, was die abschließende Planung sein wird. Und dieser Teil ist noch nicht ganz abgeschlossen; deshalb wird es entweder innerhalb weniger Tage oder aber innerhalb einer Woche oder höchstens anderthalb Wochen sein. Sie wünschen sich eine kurze Periode, in der die Leute, die für die neuen Regierungen verantwortlich zeichnen, eine Chance haben, der Bevölkerung das zu erläutern, was bereits von selbst schockierend sein wird, und den gesamten Prozess dessen zu erklären, was sich hinsichtlich unseres Planeten alles ändern wird. Und wenn diese ganze Sache dann erläutert und eingeführt ist oder zumindest beginnt, eingeführt zu werden, dann werden sie sich dieser gesamten Angelegenheit hinsichtlich des Kontakts zuwenden, und das führt dann natürlich zu den Völkern der Inneren Erde, den Agarthern. Zuweilen geschieht auch schon innerhalb des zugrundeliegenden Zeitplans, nachdem der erste Teil gestartet ist, von dem du gerade sprichst, nämlich die Ankündigungen seitens der Regierungen, auch schon alles Weitere. Daher haben wir noch keine abschließende Art Zeitplan, der sozusagen ‘in Stein gemeißelt’ wäre, wie du es ausdrücken könntest. Aber es läuft in etwa darauf hinaus.

Randy: Und die Aufgestiegenen Meister – werden deren Botschaften gelesen werden oder werden sie persönlich in Erscheinung treten vor dem Ersten Kontakt?  

Sheldan: Direkt vor dem Ersten Kontakt, wenn er tatsächlich bevorsteht, werden die Aufgestiegenen Meister beginnen, sich zu manifestieren; das wird etwa wenige Wochen vorher sein.

Maarten: Was für eine wunderbare Frage! – Jetzt haben wir Deborah auf Leitung 3, Sheldan.

Sheldan: OK.

Deborah: Hallo!

Sheldan: Hallo.

Deborah: Hi, hallo Sheldan!

Sheldan: Hallo dort!  

Deborah: Wie geht es dir heute?  

Sheldan: So weit, so gut.

Deborah: So weit, so gut. Ich rufe aus Colorado an und wollte einfach mal Hallo sagen. Ich bin ganz aufgeregt, denn ich weiß, dass die Entwicklung der Dinge sich beschleunigt, und ich empfinde ständig so etwas wie wenn jemand mir leicht auf die Schulter klopft, um mir zu bedeuten, mich bereitzuhalten.

Meine Frage an dich ist: Wie ich es aus den Botschaften verstanden habe, die ich empfange, dass dieser auslösende Enthüllungsprozess und der Erste Kontakt und auch das ablaufende Programm zunächst mit Wesen vonstatten gehen wird, die mehr menschliche Gestalt haben, dass darüber hinaus da aber auch Wesen sind, die nicht so sehr menschliche Gestalt haben und recht andere Merkmale haben.

Sheldan: Exakt. Richtig; es gibt da etwa 45 bis 50 Nationen, die ’Ursprungs-Nationen’ genannt werden, denn wir alle, abhängig davon, wo in der Welt wir sind und welches unsere Vorfahren sind, wir alle haben eine Ursprungsbasis, die Zehntausende von Generationen zurückreicht. Du könntest feststellen, dass diese Wesen von anderen Welten unsere tatsächlichen genetischen Vorfahren sind, so weit unsere physische Essenz zurückreicht. Und daher sind sie unter den ersten, die dir Führung in diesem Kontakt übernehmen werden, die ersten Wesen, die wir begrüßen werden. Da sie jedoch nur 40 % der Gesamtheit der Galaktischen Föderation ausmachen, stehen hinter ihnen noch weitere Wesen, die dieselbe Gelegenheit wahrnehmen möchten; aber sie können sie erst wahrnehmen, wenn wir überhaupt erst einmal mit dem Konzept vertraut sind, dass wir erstens nicht alleine sind, und zweitens, dass die Galaktische Föderation wohlgesinnt ist und dass es wahrhaftig wohlgesinnte, empfindungsfähige Wesen anderer Spezies gibt, mit denen zusammenzutreffen und zusammenzugehören genau so wunderbar ist – trotz ihrer Erschienungsform und wie sie nach Begriffen unserer Geschichten aussehen. Was wir also einfach wissen müssen, ist: es gibt sie, und sie warten, warten gespannt, möchten all die vorbereitenden Dinge abwarten, bevor sie sich so bald wie möglich zeigen können, denn sie sind genau si gespannt darauf, uns zu sehen; so mach dir also klar, dass sie ebenfalls da sind.

Deborah: So ist deren behutsames „Klopfen auf meine Schulter“ einfach ihre Art, uns wissen zu lassen: “Hey, pass auf!”?

Sheldan: Richtig. “Pass auf, mach dir klar, dass es da Dinge gibt, die geschehen, und freu dich draüber, und sei bereit, anderen Menschen zum geeigneten Zeitpunkt mitzuteilen, dass all diese Sachen, von denen sie aus ihren Medien hören, sei es in Schriften, Zeitungen, Magazinen, besonders im Radio, im Fernsehen oder im Internet, dass all dies real ist und nicht etwas, vor dem man sich fürchten müsste, sondern etwas, was man akzeptieren sollte als das große Wunder, das es sein soll“.

Deborah: Ich stimme dir zu und danke dir. Und noch eine kleine Sache: Ich mag deinen kleinen Link auf deiner Website mit den PAG-Storys und würde gerne mehr davon lesen. Ich möchte mehr Leute ermuntern, ihre Berichte einzusenden.

Sheldan: OK, sehr gut, denn Miles, mein Webmaster, würde auch gerne mehr davon posten.

Deborah: OK!

Sheldan: OK, ich danke dir.

Doug: Hallo Sheldan, hier ist Doug. Es scheint, dass Maarten … ich weiß nicht, ich glaube, er hat ein zurzeit Internet-Problem. Ich will versuchen, ihm zu helfen, dass er wieder online sein kann. – Aber wir haben hier auch Tim auf einer zweiten Telfonleitung, wenn du diesen Anruf annehmen möchtest.

Sheldan: Sicher, lass uns mit Tim sprechen. – Don: Hier ist er. [Gemurmel im Hintergrund]

Doug: Sheldan? Ist Tim nicht da? Tim, bist du da nicht?

Tim: Yeah, ich bin hier. Hi Sheldan, wie geht es dir?

Sheldan: Hi.

Tim: Sheldan, bist du vertraut mit Carl Calleman und seiner Interpretation des Tzolkin Kalenders? Ich möchte wissen, was die Galaktische Föderation dazu sagt – ob da eine Verbindung zu diesem Tzolkin Kalender besteht?

Sheldan: Wovon sprichst du jetzt; über seine vorgezogene Datierung – oder wovon genau sprichst du jetzt?

Tim: Carl Calleman ist ein Wissenschaftler aus Schweden...

Sheldan: Richtig.

Tim: …und er ist ein Experte auf dem Gebiet des Tzolkin Kalenders, des Maya Kalenders, de rein Kalender der Evolution des menschlichen Bewusstseins ist, wenn man ihn Galaktischen Ereignissen gegenüberstellt. Und nach Äußerungen von Carl Callemann werden wir am 28.Oktober dieses Jahres tatsächlich in die neue Welt übergehen, die zu etwa diesem Zeitpunkt „geboren“ wird.

Sheldan: Ja, richtig. Daran dachte ich jetzt auch; deshalb hatte ich nachgefragt.

Tim: Oh, lass mich das einen Moment zurückstellen. Warte eine Sekunde. Lass mich noch einmal auf diesen Kalender zu sprechen kommen. Ich möchte darauf nicht zu viel Zeit verwenden. Ja, die Reifung startet am 11.Oktober und dauert bis zum 28.Oktober, und zurzeit sind wir bei der Blattbildung, das ist der 25.Juni, dann zur Knospung, dann die Zeit der Zerstörung des Alten. Die dauert nach diesem Kalender vom 18.August bis zum 4.September; gemeint ist die Zestörung, die Demontage der gegenwärtigen Situation, sodann das Erblühen und die Zeit der Reifung, beginnend am Tag 7, das ist der 11.Oktober und dann weiter bis zum 28.Oktober. Was ich mich also frage, ist, ob die Galaktiker …

Sheldan: Ja, das enthält eine Menge Stichhaltiges. Davon haben sie mir erzählt. Lass mich also feststellen, dass mir dieser Ereignis-Kalender gefällt. Es ist das, was sie mir gesagt haben, und ich spürte die Energie, als sie mir das erzählten. Ich würde sagen, eine Menge davon ist wahrscheinlich sehr akkurat, es ist genauer als jenes Datum Dezember 2012, was eine Menge Unruhe unter den Leuten hinsichtlich der Kalenderdaten verursacht hat; es kam zum Aufschrei unter einigen Maya-Kalender-Experten hinsichtlich des früheren Datums, aber ich glaube irgendwie auch, dass das frühere Datum etwas akkurater ist. Aber wir können da nur – wie sie – sagen: wir werden sehen, was wir sehen werden; das ist alles, was ich dazu im Moment sagen kann.

Tim: Wenn ich kann; sein Name ist Carl Calleman; Website: www.calleman.com

Sheldan: Richtig.

Tim: Danke Sheldan, ich weiß es zu schätzen.  

Maarten: Danke, mein Freund, das war wunderbar. Weißt du, was passiert war, Sheldan? Ich wurde „gehackt“!  Gestern hatte ich einen Burschen auf der anderen Radiostation, sein Name ist Geoffrey Faulkner, jetzt habe ich es. Und gestern wurden wir „gehackt“; ich konnte keine Verbindung zum Server herstellen, und mein Freund dort, Jeroen, konnte ebenfalls keine Verbindung mit der Server bekommen. Und dann war da ein Signal, das das Radiosignal über das Internet übertrug, sodass die Leute uns hören konnten, obwohl wir technisch nicht auf diese Weise verbunden waren; das ist wirklich erstaunlich. Ich denke, dass die ETs interveniert haben, sodass der Anrufer gehört werden konnte. Und dann war die Verbindung wieder getrennt, weißt du?! Und nun bin ich wieder da; willkommen also alle in der Show! Wir sind sehr glücklich, Sheldan bei uns zu haben; erneut willkommen, Sheldan!

Sheldan: Sicher. Ich bin froh, dich wieder zu hören, Maarten.

Maarten: Yeah, du warst da, aber ich wurde „gehackt“, mein Computer wurde gehackt. Und nun haben wir George nun auf Leitung 3 – aus dem United Kingdom.

George: Hallo dort. Ich habe eigentlich zwei Fragen, wenn ich darf?! Ich frage mich – weil ich eigentlich Neuling bin, was deine Informationen betrifft – frage mich, mit welchem deiner Videos ich am besten anfangen sollte.

Sheldan: Nun, lass uns sehen, was ein guter Start wäre für unsere Videos. Wahrscheinlich, so würde ich sagen, am besten mit: ‘Back to Being a Galactic Human’; das wäre ein guter Anfang. Danach dann: ‘Journey to Joy’, und dann: ‘Inner Earth’; das dürften wohl die ersten drei sein, die dir eine allgemeine Übersicht verschaffen über das, wovon wir hier sprechen.

George: OK, das ist großartig.

Sheldan: Sicher.

George: Außerdem möchte ich fragen – weil d aim Moment eine Menge im Internet kursiert über den Kometen Elenin – was denkst du darüber?

Sheldan: Nun darüber habe ich noch nicht wirklich nachgedacht; ich werde es erst einmal beiseite legen. Ich habe darüber wirklich noch nicht nachgedacht. Tut mir leid, die Antwort darauf muss ich verschieben.

George: OK, überhaupt kein Problem; aber was immer es auch sein mag: hoffentlich kann man ihn bald etwas näher betrachten, und das ist dann eine positive Sache; das ist die Hauptsache.

Sheldan: Richtig.

George: Aber danke für deiner Antwort, und ich wünsche dir das größte Glück; wir leben in einer erstaunlichen Zeit, so bin ich sicher, dass wir eine Menge Dinge haben, auf die wir uns freuen können.  

Sheldan: Sicher, und danke für deinen Anruf, George.

Maarten: Ja, danke und „auf wieder hören“. – Und nun haben wir jemand anderen aus Nevada.

Sheldan: OK.

Maarten: So, willkommen in der Show! Und sag deinen Namen, bitte.

Caller: Mein Name ist Vaughn.

Maarten: Hallo Vaughn.

Vaughn: Ich habe da ein paar Punkte, die ich gerne kurz ansprechen möchte. Vor allem dies, für uns alle, die wir hier jetzt mithören, wir alle müssen uns daran erinnern, dass wir nicht blind in irgendetwas hineinspringen sollten. Macht immer Gebrauch von eurer inneren Führung; denn ich habe da einige der „ET First Contact Websites“ gesehen, die sich wirklich großartig anhören, aber da gab es einige Meditationen, bei denen ich kein gutes Gefühl hatte; es war, als wenn da deine obere und untere Körperhälfte voneinander getrennt wären und sich kristallisierten, also, nicht wahr, ich bekam ein komisches Gefühl. Sollte also nicht jeder, der diese Websites besucht, auf seine innere Führung hören und klug und sorgfältig auswählen, bevor er auf diesen ’Zug’ – auf solche Programme ’aufspringt’?  Wir alle wissen, dass ‘es’ kommt – warum also sich damit herumquälen, ’wann’.

Sheldan: Exakt, deshalb sage ich den Leuten immer: “bleibt einfach im LICHT, tut die Dinge, bei denen ihr euch gut fühlt, und falls ihr euch mit etwas nicht gut fühlt, dann tut es einfach nicht; bleibt immer bei den positiven Aspekten dessen, was ihr tut, und tut es in einer Weise, die für euch Sinn macht, die euch weiterbringt in Richtung Aufstieg und dahin, zu vollständig bewusster Existenzweise zu gelangen“. Ich würde sagen: das ist wirklich wichtig; ich stimme all dem zu, was du gesagt hast.

Vaughn: Und oft ist es wirklich hart, positiv zu bleiben, denn, du weißt: die meisten Menschen haben keine irdischen Vorstellung davon, wenn man versucht, es herauszufinden, wenn man ’weiß’, wenn man versuch, ein wenig darüber zu reden, es ist einfach so: man kommt dahin, sehr vorsichti zu werden hinsichtlich dessen, was man äußert, zum Beispiel, wenn man weiß, dass das Galaktische Zentrum der Ort ist, von dem wir alle herstammen, wie ich herausgefunden habe, und wo wir vermutlich hinkommen, wenn wir sterben, da ist jener ’Lichttunnel’, – und dass als Resultat des 21.Dezember (2012) die Erde in eine neue Position gezogen werden soll, eine wichtige Position in unserer ’Milch-Straße’. Ich mag Astrologie, und da habe ich eine wunderbare Website einer Gruppe gefunden, die wirklich sehr informative ist, und da gibt es noch sehr viel Mehr Dinge, über die wir uns Gedanken machen können als nur über die ’Zeit-Tafel’. Ich denke, wir werden da geführt werden im Sinne des Göttlichen und dessen Prozessabläufe.

Sheldan: Exakt.

Vaught: Und wir danken allen, die darin involviert sind, nicht wahr?!

Sheldan: Richtig.

Vaughn: Das ist das Wesentliche dabei.

Sheldan: Richtig, sei in Dinge involviert, die dein Herz zum Singen bringen; das ist es, was ich immer sage.

Vaughn: Wenn es sich gut anfühlt, kann man mit der Sache mitgehen; wenn es sich aber komisch anfühlt: Stopp!  

Sheldan: Genau.

Vaughn: Danke, das war wirklich eine Freude für mich.

Sheldan: Ich danke dir, danke auch dir noch einmal.

Maarten: Auch für uns ist es ein Freude, Vaughn; danke, Vaughn. Nun, Sheldan, wir haben hier jetzt viele Anrufer, und wir haben eine Menge Zuhörer, mehr als sonst; wärst du daher damit einverstanden, wenn wir noch ein bisschen länger weitermachen, damit ich meine Fragen stellen kann?

Sheldan: Nun, ich habe leider noch eine Menge Dinge zu tun, da ich am Sonntag ein Webinar abhalten will, und da bin ich zusammen mit Colleen mitten in Vorbereitungen, deshalb muss ich mich jetzt ein wenig zurückhalten.

Maarten: OK, ist schon gut! Ich denke, dann war dies der letzte Anrufer. Es war wunderbar, all diese Fragen der Anrufer zu haben; deshalb: danke an Alle! Sheldan, so sind nun noch wir Beide hier, und ich würde gerne noch einige Fragen stellen. Das Universum, in dem wir leben, ist ein lebendiges Universum, und Planeten, Sonnen, Sterne, Bevölkerung, alles Lebendige beeinflusst sich gegenseitig, und du sprachst von der Spirituellen Wissenschaft. Die Plejader und die Sirianer: wenn sie in ihren Raumschiffen sind, haben sie da Monitore, auf denen sie Dinge beobachten können, die auf Planeten oder in Zivilisationen vor sich gehen, und sie können alles beobachten, was mit den Energien der Bevölkerung auf den Kontinenten vor sich geht.

Sheldan: Richtig.

Maarten: Was kannst du uns darüber sagen, was sie jetzt in diesem Augenblick auf ihren Bildschirmen sehen, oder anders gefragt: was in den letzten drei oder vier Monaten bis jetzt geschehen ist, und inwieweit wir als Menschenwesen nach ihrer Meinung für den ’Ersten Kontakt’ bereit sind. Was ist deine Ansicht darüber? 

Sheldan: Nun, Jeder auf diesem Planeten entwickelt sich zurzeit in einer Weise voran, dass wir jetzt jederzeit zum ’Erstkontakt’ übergehen könnten. Doch was sie (die galaktischen Geschwister) tun ist folgendes: Sie müssen die physischen Aspekte beachten, womit hier natürlich die Regierungen gemeint sind, die die Kontrolle über die verschiedenen Kontinente und die Nationalstaaten überall auf dem Planeten ausüben. Und somit müssen diese Dinge bearbeitet werden, und das ist das, was den Prozess in die Länge zieht. Wir müssen begreifen, dass vom spirituellen Standpunkt aus betrachtet die Menschen auf diesem Planeten, – auch wenn sie diese ganze Thematik nicht offen zugeben oder sich tief drinnen sogar davor fürchten, insbesondere vor der Vorstellung eines Kontakts mit Wesen von anderen Welten –, dass die Menschen dennoch tief drinnen eine Energie spüren, die akzeptiert werden muss. Eines der Dinge, die Menschen dieser Welt regelmäßig tun, sind Meinungsumfragen über diese Thematik, und dabei fanden sie heraus, dass inzwischen über 70% - fast 80% aller Menschen, die auf diesem Planeten befragt wurden, wissen, dass etwas Wunderbares sehr nahe vor seiner Verwirklichung steht. Und genau dasselbe beobachten auch die Galaktischen Geschwister jetzt auf ihren Instrumenten in ihren Raumschiffen. So haben also die Menschen tief drinnen in ihrer geistig-spirituellen Essenz bereits eine vollständige Erkenntnis über einen Wandel, der vollzogen werden muss. Sie erkennen, dass diese spezifische Realität in der Tat nicht mehr einfach so weiterbestehen kann wie bisher, und sie wissen, dass etwas Wichtiges zu geschehen hat. Und viele Menschen begreifen auch, dass dieser Aspekt, dass etwas Wichtiges zu geschehen hat, erfordert, das Jemand aus einer anderen Realität hierher kommen muss und uns durch diese spezielle Prozedur hindurch helfen muss und sicherstellen muss, dass etwas Neues und Wunderbares geschieht, und dass es auf eine Weise geschieht, die nicht einfach wieder die alte Wirklichkeit ’zum Laufen’ bringt, denn diese alte Wirklichkeit funktioniert nicht mehr, wie jedermann begreift.  

Maarten: Die alte Wirklichkeit ist jetzt gewissermaßen ’pleite’, und die Führungsleute, die zurzeit noch diese Welt regieren, besitzen nicht die erforderliche Weisheit, uns zu führen; und deshalb benötigen wir galaktische Weisheit, die uns den Weg in den Aufstieg weist. Und ich möchte dich noch fragen hinsichtlich unserer Medien, denn diese bilden eine riesige Maschinerie, – faktisch eine riesige Kriegs-Maschinerie –, die Ängste in der Bevölkerung streut. Wie weit sind die irdischen Verbündeten damit vorangekommen, diese Medien zu übernehmen, um die Enthüllungen bekannt zu machen? Denn ich denke mir, da gibt es sehr viele Kräfte, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen, bevor wir Zugang zu allen Fernsehstationen, Zeitungsredaktionen und Radiostationen haben können. Wie weit ist dieser Prozess inzwischen vorangekommen?

Sheldan: Nun, was die Medien betrifft: Wenn der richtige Augenblick da ist und der Enthüllungs-Prozess in Gang gekommen ist, können sie sich in jedes weltweite Internet oder jede Art Fernseh- oder Radiostation einschalten, wann immer es dann die Situation erfordert. Aber das ist nicht der wirklich wichtige Aspekt, auf den sie ihr Augenmerk richten müssen. Der wichtige Aspekt der Enthüllungen ist, dass die Menschen offen die Tatsache akzeptieren, dass sie real sind, und dass sie offen die Tatsache akzeptieren, dass in der Tat die großen Veränderungen, nach denen sich so viele Menschen gesehnt haben und deren Kommen sie bereits gespürt haben, dass diese dann in der Tat auch in Gang kommen. Sie wissen und spüren aus ihrer redlichen Verfolgung des Prozesses und aus dem, was sie von uns wissen, dass an erster Stelle dies äußerst wichtig ist: Wir brauchen eine offizielle Enthüllung, eine vollständige, offizielle Enthüllung über diese Dinge, die es ihnen daraufhin ermöglicht, offen mit uns zu interagieren und in diesem Fall die uns zur Verfügung stehen Medien zu nutzen, damit sie einen erfolgreichen Informationsprozess starten können: über uns, darüber wer sie sind, sowie über uns selbst – wo wir einst waren – und wohin wir gehen, usw., und wo wir uns gegenwärtig befinden in diesem gesamten Prozess des Erschaffens unseres ’Neuen Ichs’, wie ich es gerne bezeichne. Das ist das, worauf sie jetzt warten, und sobald der Rest all dessen geschehen muss, wird es geschehen – mit anderen Worten: wenn die Regierungen mit den offiziellen Enthüllungen oder den Veränderungen beginnen, werden sie in der Lage sein, mit dem nächsten Stadium dessen weiterzumachen, über das wir hier reden, womit nicht nur die Enthüllungen seitens der Regierungen gemeint sind, sondern auch ihre eigene Offenbarung.

Maarten: Ja, denn unsere Regierungen werden wahrscheinlich die ersten sein, die das tun, und dann werden sie hervortreten und uns über den Ersten Kontakt, über den Aufstiegsprozess und über die Agarther usw. informieren.

Sheldan: Richtig. Genau. Aber die Menschen mögen es nicht unbedingt, wenn ihre Radios, ihr Fernsehen und ihr Internet plötzlich unterbrochen werden, und was sie auch versuchen mögen, es bleibt dasselbe: die Leute mögen es nicht unbedingt. Und deshalb haben sie auf diesem Planeten ja auch gewisse Regeln, wenn Leute sich als ’Hacker’ betätigen; auch das ist nicht erwünscht. Deshalb möchten sie es auf eine Weise tun, die es den Menschen ermöglicht, zu erkennen, dass sie da sind, und deshalb wollen sie spezifische Zeiten für ihre Sendungen festlegen; dann werden die Menschen darauf warten, dass sie zu ihnen sprechen oder dass man sogar zusehen kann, wenn sie sprechen. Und das ist für die Galaktische Föderation sehr wichtig, dass das auf diese Weise getan wird, damit die Menschen diese Vorgänge akzeptieren und es sozusagen keine Überraschung ist, wenn zu einer bestimmten Tages- oder Nachtzeit zu ihnen in dieser Weise gesprochen wird. Deshalb möchten sie es auf diese Art und Weise tun, denn es geht ja darum, uns auf eine Weise weiterzubringen, die uns alle froh macht und unsere Freude darüber aufrechterhält, – und nicht in plötzlicher, aufschreckender und schockierender Manier. Genau das möchten sie verhindern, und deshalb ebnen sie Wege, die es uns ermöglichen, uns zu beruhigen und uns nicht aufzuregen, wenn die ersten Aspekte sich verwirklichen. Denn sie wissen: Auch wenn wir dann die Vorgänge bekommen, die wir uns wünschen, was im Falle der Galaktischen Geschwister die offizielle Enthüllung ist, werden immer noch eine Menge Leute dadurch in Panik geraten können; und deshalb möchten sie jedermann beruhigen und den Prozess so leicht und einfach wie möglich gestalten.  

Maarten: Ja; und wird es Enttarnungen geben während des Enthüllungsprozesses?

Sheldan: Korrekt. Sie werden mit den Enttarnungen beginnen, wenn sie zum Beispiel wissen und sehen dass das Radar des Militärs und andere entsprechende Systeme sich nicht mehr in einem aggressiven zustand befinden. Dann werden sie leicht und problemlos in der Lage sein, sich zu enttarnen, damit die Menschen, wenn sie tagsüber in den Himmel blicken, wo sie normalerweise nur ein paar Wolken oder wolkenlose Stellen erkennen, sehen können, dass da wirklich noch etwas außer den Wolken und gelegentlichen Flugzeugen ist, das quer über den Himmel von einem Punkt zum andern eilt. Denn in Wirklichkeit sind da oben tonnenweise Raumschiffe – und dasselbe gilt für den Nachthimmel.

Maarten: Das dürfte ganz wunderbar sein. Weißt du, das sehen zu können, dürfte der glücklichste Moment meines Lebens werden. Und ich denke, den meisten Zuhörern dürfte es genau so gehen. Sheldan, da hast kommenden Sonntag ein ’Webinar’. Und hört, Folks, es kostet nur $ 15.--, ist das korrekt, Sheldan?

Sheldan: Richtig, genau 15 US Dollars.

Maarten: Ja, ich denke, das ist ein fairer Preis. Ich habe inzwischen bereits 11 oder 12 Webinars verfolgt; sie sind so aufbauend, und man lernt so viel durch sie!

Sheldan: Danke!

Maarten: Und Sheldan, eines der Dinge, die wir soeben diskutiert haben, wirst du auch in deinem nächsten Webinar behandeln. Deshalb spreche ich darüber. Es geht da um die vollständig bewusste Existenz, und ich habe das Gefühl, dass viele Menschen da jetzt hineinwachsen – durch die Channelings, die von Mike Quinsey und jüngst von dem Himmelswanderer sowie von dir kommen, und ich habe noch einen speziellen Freund, sein Name ist Bernard; er lebt wie ich in den Niederlanden. Was wir nach meiner Arbeit seit drei Jahren gemeinsam tun ist dies: Ich fahre zu seinem Haus und wir lesen bei einer Tasse Kaffee deine Botschaft in Englisch, und wir arbeiten und fantasieren darüber; er ist für mich ein wunderbarer Freund und ist sehr an meiner Arbeit interessiert, und wir wünschen uns so sehr, dass diese Enthüllungen bald geschehen! Ist da eine Chance, dass wir morgen schon eine Ankündigung im Fernsehen erleben werden?

Sheldan: Nun ich denke, morgen wird genau so sein wie heute. Ich denke, es wird natürlich zwar einige energetische Veränderungen geben, aber noch nicht in der Weise. Dennoch ist das alles schon sehr, sehr nahe.

Maarten: Noch nicht in den Nachrichtensendungen?  

Sheldan: Nein, nein, jene ’News’ wird es erst nach den Enthüllungen geben, die von den Regierungen durchgeführt werden; deshalb wird da zuerst eine Menge von den anderen Dingen geschehen müssen, über die wir gesprochen haben. Und das ist bisher noch nicht in dem Maße geschehen. SO würde ich, was morgen betrifft, grundlegend sagen: wir werden morgen, zur Sonnen- Tag- und- Nachtgleiche, die Energien verändern. So haltet eure Seelenkraft-Meditationen aufrecht, bleibt in eurem Herzzentrum, seid Eins mit euren Energien, bring das alles zusammen, bringt kollektiv die Energien zur Erde, die es uns möglich machen, in souveräner Weise unsere neue Wirklichkeit zu erschaffen, geht weiter voran und blickt auf morgen als auf einen Segen, als auf einen Torweg, durch den wir alle gehen.

Maarten: Ja, OK. Danke hierfür; es ist eine kleine Enttäuschung für mich. Und dann ist da noch eine Frage zu dem, was ich in deiner jüngsten Botschaft am letzten Mittwoch gelesen habe:

Während wir auf diesen magischen Moment warten, unternimmt unser Raumflotten-Personal die nächsten Schritte hinsichtlich unseres Enthüllungs-Szenarios; einer davon betrifft unsere Rundfunk- und Fernsehsendungen nach diesen Enthüllungen. Unser Kommunikations-Team überprüft noch einmal die Inhalte, die wir euch da vermitteln möchten. Denn ihr möchtet jetzt mehr über uns wissen, und deshalb komplettieren wir die Präsentation, die die Bühne für unseren massenhaften Erstkontakt mit euch bereiten wird.“

Weißt du, als ich diese Worte gelesen hatte, hat mich das so froh gemacht, Sheldan! So sagst du, dass sie den Text noch einmal überprüfen, den sie uns während des Szenarios nach den Enthüllungen vortragen wollen; außerdem hast du über ein paar Wahrheiten gesprochen,

7 Wahrheiten, glaube ich. Die ersten Wahrheiten:

Diese Wahrheitslehren betreffen LIEBE, echtes Mitgefühl und die Einheit zwischen allen verschiedenen Verzweigungen der Menschheit.

Kannst du uns ein bisschen über diese Wahrheiten mitteilen, oder ist das klassifiziert?

Sheldan: Nun, was wir dazu schlicht sagen können, ist, dass eines der Dinge, die wir Alle begreifen müssen, wenn die Enthüllungen ihren Lauf nehmen, die Tatsache ist, dass wir Alle Bestandteil einer großen Familie sind, einer kosmischen Familie, die sich von einem Ende dieser Galaxis bis zum anderen ausdehnt, sowie über viele weitere Galaxien, die weit entfernt von unserer Position sind und ebenfalls von Menschen bewohnt sind, die mit der Galaktischen Föderation interagiert haben. Was wir also haben, ist dies: Die grundlegende Wahrheit ist, dass wir alle Eins sind, dass um uns herum ein riesiges lebendiges Universum existiert und dass dieses lebendige Universum von vielen empfindungsfähigen Wesen bewohnt ist, die in hohem Maße so aussehen wie wir. Und dass diese Wesen das gemeinsame Bedürfnis mit uns teilen, zusammenzukommen und unsere kollektiven Energien dafür zu nutzen, die Schöpfung weiter zu entfalten. Und was kann man mit diesen Wahrheiten anfangen? Sie drehen sich um die Natur dessen, wer wir als vollständig bewusste Wesen sind, wie wir auf das Verhältnis zwischen unserem gastgebenden Planeten, unserem gastgebenden Sonnensystem und uns selbst reagieren, und wie wir diese Systeme zusammenbringen. Sternen-Nationen sind mehr als nur ein Zusammenschluss von Völkern, die ihre Probleme bearbeiten, sie sind auch ein Ritual des Begreifens der Tatsache, dass da ein natürlicher Fluss von Energie und Leben in jedem Sternen-System existiert, und dass das, worüber wir hier sprechen, diesen Energiefluss auf uns überträgt, aufrechterhält und zu seinem vollsten Potential entfaltet. Und das ist es, worum es beim vollständigen Bewusstsein geht, und sie sind im Begriff, uns all dies zu erklären, wenn sie die Chance erhalten, endlich, könnte man sagen, lange Konversationen in ihren Sendungen darüber abzuhalten, wer sie sind und wer wir sind.

Maarten: Oh, das ist einfach wunderbar! Ich warte auf diesen göttlichen Moment. Sheldan, ich will hier noch einmal die Telefonnummer einblenden, falls da noch ein letzter Anrufer sein sollte, der sich gerne melden möchte, aber die Nimmer nicht weiß. Für die USA und Kanada ist es 888-8159756 und international 001-5303277602. So, Sheldan, in den letzten 8 Minuten, die wir für dieses Interview noch haben, möchte ich noch ein paar letzte Fragen stellen.

Sheldan: Sicher, leg los.

Maarten: Was ich bei Lesen deiner Botschaften als wichtig empfand, ist die Tatsache, dass sie sehr detailliert sind und dass sie zuweilen einen sehr komplexen Überblick geben über die Beziehung zwischen Dingen, die zwischen den irdischen Verbündeten, der Galaktischen Föderation und den Illuminati(den finsteren Kabalen geben. Ich begreife, dass da jetzt Verhandlungen stattfinden, wenn ich deine Botschaften richtig verstehe, und wir gelangen an einen Punkt, der nicht nur die Enthüllungen betrifft, sondern auch die Tatsache, dass all diese Dinge nun endlich vollendet werden können. Ich frage mich: wie kann die Galaktische Föderation – nun ja, sie befinden sich in der 5.Dimension und höher, aber wie ist es jetzt möglich, dass sie in irgendeiner Weise mit diesen Leuten interagieren können, die auf diesem Planeten schon seit einer so langen Zeit – seit dreizehn- ein- halb Jahrtausenden – an der Macht sind, – wie können sie diese Macht an Andere übertragen und alles dafür in Bereitschaft bringen: die Kriegsmaschinerie funktionsuntauglich machen und alles verändern, was hier so vor sich geht, – diese „Maschinerie“, die da seit den letzten paar Jahrhunderten läuft, ist so streng und schwierig zu durchdringen. Wie bekommen sie die dafür notwendige Einsicht, wie machen sie das?  

Sheldan: Nun, du weißt: sie haben eine Technologie, die uns wie ein Wunder, eine „Technologie der Wunder“ vorkommen dürfte. Sie können in unsere Gedanken blicken und sie verstehen genau, worüber wir uns unterhalten. Sie können sich jeder Vorrichtung auf diesem Planeten annehmen und augenblicklich mit ihr interagieren; daher gibt es keine wirklichen „Geheimnisse“ für sie. Sie wissen, was abläuft. Das haben sie auch ausgenutzt, wenn sie sich auf Treffen usw. vorbereiten. Was sie tun, ist einfach, dass sie ihre Eigenfrequenz herunterschalten, sodass sie bei uns physisch in Erscheinung treten können, und sie erscheinen natürlich nur dann, wenn ihre Sicherheit es ihnen ermöglicht, eine Interaktion ohne irgendwelche Probleme durchzuführen. So werden sie manchmal auch jene Leute auf ihre Raumschiffe holen, oder sie begeben sich zu einer sehr spezielle Örtlichkeit, wo sie Energiefelder um sich errichten, damit niemand sonst mit ihnen interagieren kann. Das spielt sich dann also gänzlich im Geheimen ab. Und so machen sie das. Sie müssen das tun, denn, wie ich sagte: sie haben einen gewissen Grad an Macht, die ihnen übertragen wurde, und geben diese weiter, sind gezwungen, diese weiterzugeben, oder wie man es sonst sehen mag, man könnte sagen: „so weht der Wind“, dass diese Macht übertragen werden muss. Das ist es, was da vor sich geht; es ist leider noch nicht abgeschlossen, aber der Zeitpunkt dafür ist bereits recht nahe gerückt.

Maarten: er ist sehr nahe, ja, lasst uns das hoffen! Wir haben hier noch Marc auf Leitung 3 aus New Jersey. Hallo, Marc.

Marc: Hallo, wie geht’s?!

Maarten: Mir geht’s gut, danke. Willkommen in der Show.

Marc: I hatte eine Frage.

Maarten: Sicher.

Marc: Es handelt sich wahrscheinlich um eine eher technische Sache. Mit den Enthüllungen und der Einführung freier Energie und all diesen Sachen – werden wir da auch unsere Autos und ähnliche Dinge umwandeln, oder wird sich die Technologie so radikal ändern, dass wir nichts mehr davon brauchen werden?

Sheldan: Die gigantische Diskussion zwischen den irdischen Verbündeten und der Föderation geht darum: sollten sie uns einfach mit „Vehikeln“ versorgen, die sie augenblicklich holografisch erzeugen können, oder sollten wir ein massives zweimonatiges Umwandlungs-Konzept verfolgen?! Darüber verhandeln sie immer noch. So kann ich in der Tat sagen: obwohl ich mich der Föderation verbunden fühle, würde ich es vorziehen, wenn wir etwas bekommen, das gänzlich in der Lage ist, alles zu tun, was ein Vehikel, wie wir es jetzt haben, tun kann, jedoch auch noch viel, viel mehr, wie zum Beispiel: fliegen und uns tatsächlich teleportieren – von einem Ort zum andern, wenn wir es wünschen. Das ist dann ein wesentlich einfacher zu bedienendes Vehikel, weil es dann durch unsere Gedanken gesteuert wird. Dann wird es einer kurzen Periode von ein paar Tagen bedürfen, dass wir mit der Tatsache vertraut werden, dass etwas, was wir sagen, augenblicklich auf die Technologie übertragen wird. Wir müssen dann lernen, uns genau auf das zu konzentrieren, was wir tun.

Marc: Das ist so cool! Ich denke, das war’s, um was es in meinem Anruf ging. Vielen Dank!

Sheldan: Schon gut, ich danke dir!

Maarten: Danke. Hier haben wir Joanne auf Leitung 2.

Joanne: Hi, Sheldan!

Sheldan: Hi.

Joanne: Mein Name ist Joanne, ich lebe in Rhodes Island, und ich bin mir der Dinge, die da vor sich gehen, sehr bewusst. Meine Hauptfrage, die auch einige Leute betrifft, bezieht sich auf das Geld. VIele Leute haben Geld auf der Bank, wollen es aber natürlich nicht in die Hand nehmen. Sie möchten es mit Anderen teilen, aber sie wissen nicht so richtig bescheid …. Geld ist wohl nicht wirklich ein Thema, oder?

Sheldan: Geld wird kein Thema sein. Geld wird als Interims-Medium (eine Zwischenlösung) betrachtet zwischen dem Zustand, in dem wir uns bisher noch befinden, und unserem vollständig bewussten Zustand. Natürlich befassen sich vollständig bewusste Wesen nicht mit Geld und Banken und alle dem anderen Zeug. Das ist nur eine Interimslösung; und da sind sie dabei, die Banken transparenter zu machen, und sie werden eine harte Währung zur Verfügung stellen. Der ganze Prozess dieser Umwandlungsperiode ist eines der Dinge, die diese neuen Regierungen zu bearbeiten haben werden: es wird lange Diskussionen im Fernsehen geben mit der Bevölkerung, über das, was vor sich geht, und die Dinge werden im Internet, in Zeitungen und Magazinen verbreitet werden, damit die Menschen sie lesen können und ein besseres Verständnis von dieser Übergangsperiode gewinnen und sehen, dass wir uns aus dem bisherigen beschränkten Wirtschaftssystem herausbewegen – hinein in ein vollständig bewusstes System – in der Tat ein Übergang zu einem System gänzlichen Reichtums; dann werden wir uns um Geld keine Gedanken mehr machen müssen. So ist dies eine Sache, die sich ändern wird. Und wenn wir Technologien bekommen, mit denen wir erschaffen können, was wir wollen, sei es nun Nahrung, Kleidung, Wohnung oder irgendetwas anderes, der gesamte Prozess …

Joanne: Ja, das habe ich mir gedacht.

Sheldan: OK.

Joanne: Also, mit anderen Worten: wenn Leute 401Ks oder IRAs haben, und sie leiden, weil sie denken, sie dürften das Geld nicht anrühren, ist es dann ratsam, ihnen zu sagen: finde glückliche Platz, hol dein Geld von der Bank, das wird OK für dich sein!?

Sheldan: Nein.

Joanne: Nein?

Sheldan: Ich würde sagen: Bleib da, wo du jetzt bist; warte auf die Bekanntmachungen, und dann ti, was du als angemessen und vernünftig ansiehst.

Joanne: Wäre das dann nicht zu spät? Denn ich mache mir Sorgen, dass die Banken dann schließen werden und niemand mehr an sein Geld herankommt.

Sheldan: Nein, die Banken werden in andere Hände kommen, aber das, was in den Banken deponiert ist, wird nicht in andere Hände gelangen..

Joanne: Oh, OK. Alles klar, ich verstehe.

Sheldan: OK.

Joanne: Danke!

Sheldan: Ich danke dir!

Joanne: Und gute Besserung. Pass auf dich auf.

Sheldan: Danke!

Maarten: OK Sheldan, wir haben noch eine letzte Minute, bevor wir diese Show beenden müssen. Hier ist noch eine Frage von einem Freund von mir, Geoffrey West, den ich interviewt haben, und er fragt hinsichtlich der „White Dragon Group“ („Gruppe der Weisen Drachen“). Kannst du uns etwas darüber sagen?

Sheldan: Was diese Gruppe betrifft, so handelt es sich um eine der verschiedenen Gruppen überall auf der Welt, die zu den Geheimgesellschaften gehören, die sich dem LICHT verschrieben haben, wie etwa auch Quan Yin usw., und die hier sind, um sicherzustellen, dass diese neue Realität zur Tatsache wird. Und sie nutzen ihre Fähigkeiten und Ressourcen usw., um sicherzustellen, dass das alles auch wirklich geschieht und dass all die anderen Gesellschaften [er stammelt und sagt: „hier winde ich mich doch ein wenig“], die anderen Gesellschaften sich vorwärts bewegen und all diese Dinge Wirklichkeit werden lassen. So mach die einfach klar, dass es dies ist, was die Aufgestiegenen Meister steuern, und es wird dies alles Bestandteil des Prozesses sein, mitzuhelfen, diese neue Realität zu erschaffen. Sie gehören zu jener Gruppe, die ich gerne unsere irdischen Verbündeten nenne.  

Maarten: Ja, die irdischen Verbündeten; und die „White Dragon Group“ gehört dazu?

Sheldan: Richtig.

Maarten: Gut, Sheldan, ich hoffe, alles steht nun nahe bevor, – und ich hoffe, dass wir bald drastische Veränderungen erleben werden, dass wir alle uns als menschliche Bevölkerung auf diesem Planeten erhöhen können und einer wunderbaren Zukunft entgegensehen, die wir zusammen mit dem Personal der Galaktischen Föderation und den Agarthern erleben werden.

Sheldan: Richtig. Und ich danke dir sehr, Maarten, dafür, dass du mich in der Show hattest.

Maarten: Ja, es war ein großes Vergnügen, Sheldan, und ich freue mich auf deine nächste Botschaft, die am nächsten Dienstag herauskommen wird.

Sheldan: OK, und du sollst wissen, dass ich eine angenehme Zeit mit dir hatte und sagewn möchte: „Danke: Za Zu Ma! Und wie wir es auf Sirianisch sagen: Sei in Freude! = Selamat Ja!“

Maarten: Selamat Ja, Sheldan. Mach’s gut.

Sheldan: OK. Bye bye, mach’s gut.

--------------------------------------------------------


To download the audio version of the interview, please visit: http://www.bbsradio.com/host/et-firstcontactradio/archives/et-first_contact_radio_archive.php

Sheldan Nidle's Website :
Planetary Activation Organization

Deutsche Übersetzung: Martin Gadow – http://www.paoweb.org  

 

Share |

Would you like to comment on this article? Send us an e-mail! If we find it appropriate, we will place it under this message.
If you would like to receive an e-mail from us when there's a new message from Mike Quinsey,
please let us know and we'll add you to our mailing list.



© GalacticChannelings.com 19 December 2014 | Kontakt | Lesezeichen hinzufügen



Tsū
Join the Galactic Channelings Community on Tsū!
Tsū is the only social network that shares its revenues with its members.
It works through invitation only, so you can use this link
to create a profile.